Weihnachtsbaum

Schwere Transportschäden an Essener Weihnachtsmarkt-Tanne

Die Nordmanntanne aus Frintrop steht seit Samstagmorgen auf dem Willy-Brandt-Platz. Es gibt aber noch viel zu tun an dem Baum.

Foto: Socrates Tassos

Die Nordmanntanne aus Frintrop steht seit Samstagmorgen auf dem Willy-Brandt-Platz. Es gibt aber noch viel zu tun an dem Baum. Foto: Socrates Tassos

Essen.   Die Verantwortlichen kämpfen mit Transportschäden am Weihnachtsbaum auf dem Willy-Brandt-Platz. Nun wurden neue Äste mit Kabelbindern angebunden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die große Weihnachtstanne auf dem Willy-Brandt-Platz entwickelt sich immer mehr zu einem Problem-Baum. Erst verzögerte sich der Transport des Nadelbaums von Frintrop in die Innenstadt um fast einen Tag. Nun gibt es Ärger mit dem Astwerk des 21-Meter-Baums.

Denn offensichtlich hat die Nordmanntanne bei ihrer Reise in die City schwer gelitten: An vielen Stellen sind die Äste zerrupft, zerknautscht und gebrochen. Lichte Stellen geben den Blick auf den Baumstamm frei.

Transportschäden durch längere Lagerung

Ina Will, Sprecherin der Essen Marketing (EMG), hat für den schlechten Zustand der Tanne eine Erklärung: „Wir mussten den Baum deutlich länger eingepackt in Frintrop lagern. Dadurch sind einige Äste abgebrochen.“ Außerdem habe der Baum durch den Transport bereits viele Nadeln verloren.

Eine Situation, mit der man bei der EMG nicht glücklich ist. Lösungen werden gesucht: „Wir haben uns bereits zusammengesetzt und überlegt, wie wir den Baum im unteren Bereich verzieren können. Eine Idee war es, eine Kutsche vor den Baum zu stellen“, so Will.

Als erste Maßnahme haben Mitarbeiter der EMG damit begonnen, zusätzliche frische Zweige mit Kabelbindern an den Baum zu binden.

20.000 LED-Lichter erstrahlen am Baum

Hinzu kommen rund 20 000 LED-Lichter, die ab dem 23. November den Baum festlich zum Leuchten bringen sollen. Zum Start des Weihnachtsmarkts will Oberbürgermeister Thomas Kufen gemeinsam mit der Spenderfamilie Beinert-Knotte aus Frintrop die Baumbeleuchtung anschalten.

Bis dahin soll der Weihnachtsbaum auf dem Platz in neuer Schönheit erstrahlen. „Wir sind sehr optimistisch, dass der Baum bis zum Start am 23. November gut aussieht. Es sind ja noch mehr als zwei Wochen“, sagt Will.

Tanne stand 55 Jahre in Garten in Frintrop

Die 21-Meter hohe Nordmanntanne war am Donnerstagmorgen in einem Garten in Frintrop gefällt worden. Zuvor stand sie 55 Jahre im Garten der Familie.

Ursprünglich sollte der Baum bereits am Freitagmorgen um 4 Uhr seine Reise in Richtung Willy-Brandt-Platz beginnen. Da seine Äste allerdings die Scheinwerfer des Transporters verdeckten, verzögerte sich die Abfahrt um mehrere Stunden.

Jedes Jahr sucht die EMG einen Spender, der sich von seinem Baum trennen will. Die Marketingagentur übernimmt dann die Kosten für Fällung und Transport.

Nordmanntanne für den Essener Weihnachtsmarkt wird gefällt

Die Nordmanntanne für den Essener Weihnachtsmarkt ist gefällt worden
Nordmanntanne für den Essener Weihnachtsmarkt wird gefällt
Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Mehr zum Thema
Auch interessant
Leserkommentare (29) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik