Rassismus

Schwarzfahrer aus Essen beleidigt Kontrolleur rassistisch

Bei einer Kontrolle in der S9 drohte der 49-jährige Schwarzfahrer dem Ticketkontrolleur mit seinen Krankheiten.

Foto: Ulrich von Born

Bei einer Kontrolle in der S9 drohte der 49-jährige Schwarzfahrer dem Ticketkontrolleur mit seinen Krankheiten. Foto: Ulrich von Born

Essen.  Ein Schwarzfahrer hat in der S9 einen Kontrolleur rassistisch beleidigt und ihm gedroht, ihn mit HIV anzustecken. Mann ist der Polizei bekannt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein 49-jähriger Essener ist bei einer Fahrscheinkontrolle in der S9 ausgerastet und hat einen 39 Jahre alten Kontrolleur aus Togo rassistisch beleidigt. Am Sonntagnachmittag hatte der Mitarbeiter der Deutschen Bahn den Essener nach einem gültigen Fahrschein gefragt.

Schwarzfahrer droht Prüfer mit seinen Krankheiten

Ein Ticket konnte der 49-Jährige aber nicht vorzeigen und wurde stattdessen laut Bundespolizei ziemlich ungehalten: Erst warf er dem Togolesen rassistische Beschimpfungen an den Kopf, dann drohte der Schwarzfahrer dem Prüfer, ihn mit seinem Krankheiten HIV und Hepatitis anstecken zu wollen.

Am Essener Hauptbahnhof bereiteten Bundespolizisten der Sache ein Ende. Sie nahmen den 49-Jährigen, der der Polizei bereits bekannt ist, fest. Ein Ermittlungsverfahren wegen Bedrohung, Beleidigung, Volksverhetzung und Erschleichung von Leistungen wurde eingeleitet.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (2) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik