RWE-Hochhaus wird abgerissen

Während das Iduna- und das Thyssen-Hochhaus erfolgreich saniert wurden, soll ein anderes Hochhaus bald aus der Essener Skyline verschwinden: Der Projektentwickler Kölbl Kruse, Eigentümer des RWE-Komplexes an der Kruppstraße/Huyssenallee, plant den Abriss des ypsilonförmigen Gebäudes an der Freiheit. Das monumentale Hochhaus wurde erst vor 40 Jahren erbaut. Nach Angaben des Eigentümers ist es nicht wirtschaftlich, dieses zu revitalisieren.

Ein gleiches Schicksal sollte auch das benachbarte RWE-Hochhaus an der Kruppstraße 5 ereilen. Auch hier plante Eigentümer Kölbl Kruse den Abriss aus wirtschaftlichen Gründen. Allerdings machte der Denkmalschutz diesen Überlegungen einen Strich durch die Rechnung. Gleiches galt im Übrigen auch für das gegenüberliegende Thyssenhaus.