Autokorso

Russische Fans feiern WM-Sieg in Essen mit Kalaschnikow

Die Beamten zogen bei dem Einsatz ihre Dienstwaffen.

Die Beamten zogen bei dem Einsatz ihre Dienstwaffen.

Foto: Arne Dedert

Essen.  Aus einem weißen Mercedes wurde am Sonntagabend neben einer russischen Flagge auch eine AK 47 gehalten. Die Beamten zogen ihre Dienstwaffen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Sieg der russischen Nationalmannschaft gegen Spanien hat am Sonntagabend einen Polizeieinsatz in Essen ausgelöst: Mehrere Zeugen hatten einen weißen Mercedes auf der Bottroper Straße gemeldet, aus dem neben einer Russlandflagge ein Sturmgewehr des Typ AK 47 gehalten wird.

Die Polizei stoppte das Auto auf der Kreuzung Gladbecker Straße, Ecke Vogelheimer Straße und forderte die fünf Insassen (zwischen elf und 39 Jahren alt) mit vorgehaltener Pistole auf, das Fahrzeug zu verlassen.

Kriegswaffe wurde sichergestellt

Bei der Durchsuchung fanden die Beamten das Gewehr. Dabei handelt es sich um eine unbrauchbar gemachte Kriegswaffe Kalaschnikow. Der Besitzer gab laut Polizei an, den Viertelfinaleinzug der russischen Mannschaft gebührend feiern zu wollen. Die Waffe wurde von der Polizei sichergestellt. Den Mann erwartet jetzt ein Strafverfahren.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (8) Kommentar schreiben