Grugapark

Parkleuchten im Grugapark erlebt Besucheransturm

Lange Schlangen bildeten sich an den Haupteingängen des Grugaparks: 46.000 Besucher wurden von Freitag bis Sonntag gezählt.

Lange Schlangen bildeten sich an den Haupteingängen des Grugaparks: 46.000 Besucher wurden von Freitag bis Sonntag gezählt.

Foto: Jennifer Schumacher

Essen.   Das frühlingshafte Wetter und das Parkleuchten haben dem Grugapark ein Rekordwochenende beschert: 46.020 Besucher wurden gezählt.

Besucherschlangen bis zum Messeparkplatz und dicht gedrängte Menschentrauben vor den Lichtkunstwerken: Das schöne Wetter und die Aktion Parkleuchten haben dem Grugapark den ersten Besucheransturm des Jahres beschert.

Von Freitag bis Sonntag wurden 46.020 Besucher im Park gezählt. Mindestens 25.925 davon werden dem Parkleuchten zugeschrieben, da sie den nach 16 Uhr geltenden Sondertarif zahlten. Wie viel das ist, zeigt der Vergleich zu den Gesamtbesucherzahlen: So kamen zum Parkleuchten in den vergangenen Jahren immer rund 97.000 Besucher – verteilt auf fünf Wochen.

Lange Schlangen an den Essensständen

Zwar ist der große Andrang eine schöne Bestätigung für das Parkleuchten-Team: Einige Besucher kritisierten aber, dass sie sich „wie auf der Kirmes“ gefühlt hätten, wie es auf der Facebook-Seite des Grugaparks heißt.

Vor allem aber mussten hungrige und durstige Besucher viel Geduld mitbringen: An den wenigen Versorgungsständen bildeten sich lange Schlangen, um eine Waffel oder eine Bratwurst zu ergattern. Denn trotz des schönen Wetters waren die meisten Buden im Park noch geschlossen. „Das liegt daran, dass die Wasserleitungen an einigen Kiosken noch nicht angeschlossen sind“, erklärte Grugapark-Sprecherin Christina Waimann.

Einige Teile des Parks liegen noch im Winterschlaf

Auch andere Bereiche des Parks liegen noch im Winterschlaf oder öffneten trotz frühlingshafter Temperaturen nur begrenzt, die Wild- und Kleintiergehege etwa: „So spontan können wir während der kalten Jahreszeit nicht reagieren, dafür haben wir kein Personal“, erklärte Weimann.

Wer das Parkleuchten in Ruhe erleben will, hat dafür noch jede Menge Zeit: Die Lichtinstallationen sind noch bis einschließlich Sonntag, 10. März, täglich bis 21 Uhr zu sehen, freitags und samstags bis 22 Uhr.

.

Leserkommentare (2) Kommentar schreiben