Razzia

Razzia gegen Miri-Clan: fünfte Festnahme in Essen-Karnap

Foto: Arne Dedert

Essen.   Bei der Razzia gegen den Miri-Clan ist auch eine Wohnung in Essen-Karnap durchsucht worden. Dort gab’s die fünfte Festnahme und einen Drogenfund.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bei der Groß-Razzia gegen den arabisch-libanesischen Miri-Clan ist auch ein Mann in Essen festgenommen worden. Es ist die fünfte Festnahme am Dienstagmorgen. In Bochum waren Haftbefehle gegen drei Brüder vollstreckt worden, in Sachsen schnappten die Ermittler das Familienoberhaupt des Clans.

Nach Informationen dieser Zeitung wurde der Essener in einer Wohnung in der Straße „In der Mark“ im Stadtteil Karnap festgenommen. Diese ist eine von zehn durchsuchten Wohnungen, weitere Durchsuchungen gab es in Bochum, Herne und Sachsen.

„Die Festnahme steht im Zusammenhang mit unseren Ermittlungen gegen den Familien-Clan“, sagte die Polizeisprecherin. In der Karnaper Wohnung der festgenommenen Person seien geringe Menge Drogen gefunden worden. Nähere Angaben zu der Person machte die Bochumer Polizei, die den Groß-Einsatz leitete, nicht.

Die in Bochum festgenommenen Brüder (22/28/30) und der verhaftete Patron in Auerbach/Sachsen stehen im dringenden Verdacht des gewerbs- und bandenmäßigen Handels und Einfuhrschmuggels von und mit Kokain sowie Marihuana.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben