Raub

Räuber drücken Fußgängerin (25) in Essen gewaltsam zu Boden

Ein Flatterband mit der Aufschrift "Polizeiabsperrung".

Foto: dpa

Ein Flatterband mit der Aufschrift "Polizeiabsperrung". Foto: dpa

Essen.   Zwei Unbekannte haben eine junge Frau in Essen beraubt. Die Männer griffen der 25-Jährigen in den Nacken und drückten sie gewaltsam zu Boden.

Zwei Unbekannte haben am Freitagmorgen eine 25-Jährige an einer Straßenkreuzung in Essen beraubt. Die Männer griffen der Fußgängerin in den Nacken und drückten sie gewaltsam zu Boden.

Räuber rissen ihr das Handy aus der Hand

Die Frau war laut Polizei auf dem Weg zur Arbeit und wartete gegen 7 Uhr an einer Fußgängerampel an der Kreuzung Kronprinzenstraße und Helbingstraße, als es zu dem Angriff kam. Nachdem die Räuber sie zu Boden gedrückt hatten, rissen sie ihr das Handy aus der Hand.

Laut Polizei versuchten die Täter auch die Handtasche zu erbeuten. Dies gelang ihnen nicht. Die Räuber flüchteten in Richtung Kurfürstenstraße.

Ermittler des Raubkommissariats bitten um Hinweise

Die Polizei veröffentlichte folgende Personenbeschreibung: Der Haupttäter soll circa 1,85 Meter groß sein. Er hatte eine sehr schmale Statur und kurze schwarze Haare. Sein Komplize soll circa 1,95 Meter groß sein. Die Polizei erklärte: „Er hatte eine schmale Figur, schwarze Haare und ein nordafrikanisches Aussehen.“

Die Ermittler des Raubkommissariats bitten um Hinweise unter der Telefonnummer 0201/829-0.

Auch interessant
Leserkommentare (8) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik