Wasserrohrbruch

Prosperstraße in Essen-Dellwig ist nach Rohrbruch gesperrt

Die Prosperstraße in Essen-Dellwig ist nach einem Wasserrohrschaden komplett gesperrt, mindestens bis Mitte kommender Woche.

Die Prosperstraße in Essen-Dellwig ist nach einem Wasserrohrschaden komplett gesperrt, mindestens bis Mitte kommender Woche.

Foto: Sebastian Konopka / WAZ FotoPool

Essen-Dellwig.  Nach einem Wasserrohrschaden ist die Prosperstraße in Essen-Dellwig komplett gesperrt. Die Umleitungsstrecken sind überlastet.

Jetzt ist das Verkehrschaos in Dellwig offenbar perfekt: Seit Sonntagmorgen ist die Prosperstraße nach einem Wasserrohrbruch voll gesperrt. Die Busse der Ruhrbahn fahren eine weiträumige Umleitung, die Nebenstraßen sind überlastet. Ulrich Schulte-Wieschen, Sprecher der SPD in der Bezirksvertretung IV, ist empört, weil das Chaos Folge der vielen Baustellen im Stadtteil sei. „Davor warne ich seit zwei Jahren in der Bezirksvertretung die Verantwortlichen der Baustellen: Ihr könnt nicht alles gleichzeitig machen.“ Zumal die Brücke Rauchstraße nach wie vor nicht fertiggestellt ist und als Ausweichstrecke ausfalle. Viele Kraftfahrer suchen jetzt eine Ausweichstrecke durch die nahen Wohngebiete.

In der Prosperstraße ist in Höhe der Schilfstraße eine Wasserleitung mit einem Durchmesser von 80 Zentimetern undicht geworden, nachdem eine Muffe gebrochen ist. Mit dieser Leitung versorgen die Rheinisch-Westfälischen Wasserwerke (RWW) Teile der Stadt Bottrop mit Trinkwasser. Bis zum Wochenende soll der Schaden behoben sein, doch die Prosperstraße wird erst bis Mitte oder Ender nächster Woche asphaltiert, so ein RWW-Sprecher.

Die Ruhrbahn leitet die Buslinie 186 in Richtung Essen zwischen den Haltestellen (H) Plankenschemm und der Ersatz-(H) Neuköln um. Es entfallen ersatzlos die Haltestellen Zeche Prosper, Kanalbrücke, Schilfstraße, Langhölterweg, Kraienbruch, Haus-Horl-Straße und Gerscheder Weiden.

Leserkommentare (3) Kommentar schreiben