Polizeieinsatz

Polizei trennt streitende Familien nach Beziehungszoff

Nach der Auseinandersetzung in Essen-Katernberg führt die Polizei einen der Beteiligten ab.

Foto: Justin Brosch

Nach der Auseinandersetzung in Essen-Katernberg führt die Polizei einen der Beteiligten ab. Foto: Justin Brosch

Essen.  Ein Beziehungsstreit hat in Essen zu einer Auseinandersetzung zweier Familien geführt. Am Ende musste ein 22-Jähriger in Gewahrsam.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein Streit zweier Familien hat in Essen-Katernberg am Samstagabend einen Polizeieinsatz ausgelöst. Auslöser des Ganzen war wohl ein Beziehungsstreit, wie eine Polizeisprecherin berichtet.

Die Polizei sei um 23.30 Uhr zunächst wegen Ruhestörung gerufen worden. Vor Ort in der Bullmannaue trafen die Beamten nicht nur auf die beiden Streitenden, sondern auch auf mehrere Angehörige, die sich mit den Beteiligten solidarisierten, so dass letztendlich sechs Personen auf der Straße standen.

Den Beamten sei es gelungen, die beiden Familien zu trennen. Ein 22-Jähriger ließ sich allerdings nicht beruhigen, so dass er in Gewahrsam genommen werden musste. Verletzt wurde nach Polizeiangaben niemand. (red)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (14) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik