Blaulicht

Polizei Essen stellt geknackten Tresor mit 1,10 Euro sicher

Ein halbes Dutzend Feuerwehrleute und Polizisten waren Freitagnachmittag im Einsatz, um den geknackten Tresor aus dem Keller eines Mehrfamilienhauses in Essen-Frohnhausen zu wuchten,

Ein halbes Dutzend Feuerwehrleute und Polizisten waren Freitagnachmittag im Einsatz, um den geknackten Tresor aus dem Keller eines Mehrfamilienhauses in Essen-Frohnhausen zu wuchten,

Foto: Rene Anhuth / anc-news

Essen.  Im Keller eines Hauses in Essen-Frohnhausen stellte die Polizei einen geknackten Tresor sicher. Inhalt: 1,10 Euro. Die Polizei erbittet Hinweise.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Dieser Tresor gibt noch viele Rätsel auf: Im Keller eines Mehrfamilienhauses an der Aachener Straße in Essen-Frohnhausen ist am frühen Freitagnachmittag (22. November) ein Tresor gefunden worden. Weil das Teil für die Streifenpolizisten zu schwer war, um es alleine nach draußen zu wuchten, baten diese ihre Kollegen von der Essener Feuerwehr um Amtshilfe.

Die Feuerwehrleute hatten genug Gerätschaften – darunter Seile und Schläuche – dabei, um den rätselhaften und schweren Tresor aus dem Keller zu holen. Die Polizei versucht nun zu klären, wem der Tresor gehört und wie er in den Keller kommen konnte.

Nach Angaben einer Polizeisprecherin ist der Tresor bereits von mutmaßlichen Panzerknackern aufgeschweißt worden. Bargeld oder Schmuck befand sich allerdings nicht mehr darin. Bilder zeigen auf der Rückseite ein großes Loch. Bei der ersten Überprüfung wurden lediglich 1,10 Euro gefunden. Die Polizei prüft nun, ob der sichergestellte Tresor einer Straftat zugeordnet werden kann.

Das Kriminalkommissariat bittet um Zeugenhinweise unter Telefon 0201 / 8290.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben