Ermittlungen

Polizei Essen schießt am Straßenstrich auf flüchtendes Auto

Schusswaffe im Dienst: Wann dürfen Polizisten schießen?

Einsatz der Schusswaffe: Unter welchen Bedingungen Polizisten ihre Waffe nutzen dürfen, ist gesetzlich festgelegt. Ein Überblick.

Beschreibung anzeigen

Essen.  Autofahrer flüchtete vor Kontrollen auf dem Straßenstrich. Polizist schoss auf den Wagen. Verletzt wurde wohl niemand. Polizei Bochum ermittelt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Polizisten haben am Essener Straßenstrich an der Gladbecker Straße auf ein flüchtendes Fahrzeug geschossen. Verletzt wurde nach ersten Erkenntnissen wohl niemand. Die Polizei Bochum hat die Ermittlungen übernommen - aus Neutralitätsgründen, wie es in solchen Fällen üblich ist.

Wie Frank Lemanis, Sprecher der Polizei Bochum, am Donnerstag berichtete, seien die genauen Hintergründe noch unklar. Nach bisherigen Erkenntnissen sei es in der Nacht zum Donnerstag gegen 1.45 Uhr im Rahmen von Kontrollen zu dem Zwischenfall gekommen. Ein Autofahrer gab plötzlich Gas, wohl um sich einer Überprüfung zu entziehen. Auf das Fluchtauto, das sich mit „hoher Geschwindigkeit entfernt hat“, sei dann geschossen worden. Was für die Beamten der Auslöser war, zur Dienstwaffe zu greifen, ist Gegenstand der Ermittlungen, so Lemanis.

Am Donnerstagmittag wurde der Straßenstrich an der Bundesstraße 224 zwecks Spurensicherung abgesperrt. Unter anderem suchte die Polizei das Gelände nach Projektilen ab. Die Staatsanwaltschaft ist eingeschaltet.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (14) Kommentar schreiben