Pilgern im Ruhrgebiet

Pilgerweg von Essen nach Gelsenkirchen

Gelsenkirchen ist die Heimatstadt des FC Schalke 04.

Gelsenkirchen ist die Heimatstadt des FC Schalke 04.

Essen/Gelsenkirchen.  Die christlichen Kirchen gehören zu den ältesten Institutionen Europas und bestimmen die Topographie des Ruhrgebiets. Mit dem Buch "Pilgern im Pott" können Sie die Vielfalt der evangelischen Kirchen in der Region entdecken. Eine Pilgerroute von der Gnadenkirche in Essen zur Gelsenkirchener Innenstadt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

  • ca. 20 km

Von der Gnadenkirche (1) an der Pfarrstraße 10 in Essen-Dellwig gehen Sie die Pfarrstr. hinunter Richtung Donnerberg, dort rechts, die Frintroper Str. überqueren in die Oberhauser Str. Links abbiegen Auf dem Eichholz, von der Bedingrader Str. in die Lohstr., rechts abbiegen Im Fatloh, dort EPR-Schildern folgen.

Am Bahnhof Essen-Borbeck (2) die Fußgängerstraße entlang, Markt-, Gerichtsstr., dann weiter EPR folgen durch langgezogenen Grüngürtel (Achtung! Nur EPR-Schildern folgen, nicht allgemeinen Fahrradschildern).

An der S-Bahn Bergeborbeck (3) Hafenstr. überqueren, weiter EPR-Schildern folgen, vorbei an Zollverein (4), Erfahrungsfeld der Sinne (5), danach hinter einer Brücke scharf rechts eine steile Abfahrt zur Straße Auf der Reihe hinunter, hier rechts bis Kraspothshöhe, dort gegenüber links in den Park, hier rechts halten, vor Tennisanlage (6) links, danach zweimal rechts, dann biegen Sie links ab und gehen unter der Bahnunterführung her, überqueren die Hörder Str. und kommen in den Revierpark Nienhausen (7). [kein Linktext vorhanden]

Radausschilderung führt durch Fußgängertunnel

Hier links, dann rechts abbiegen durch den Park bis zum Schwimmbad, daran vorbei bis zum Parkausgang, dort rechts noch vor Feldmarkstr. in den Fußweg einbiegen. Leicht links über den Parkplatz, dann dem Radweg durch den Grüngürtel folgen, Emscher überqueren, weiter der Radausschilderung folgen, Schwarzmühlenstr. überqueren, Radwegzeichen im Stadtpark folgen bis links Straße sichtbar wird, diese überqueren und in den Stadtgarten (8) laufen, hier rechts halten und Garten Richtung Robert-Koch- Str. verlassen.

Die Radausschilderung führt durch einen Fußgängertunnel, der direkt auf die Altstadtkirche (9) zuläuft. Kaum zu glauben, aber ausgerechnet in Gelsenkirchen läuft man bis in die Innenstadt durch’s Grüne!

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik