Fusion

SPD-Ortsvereine fusionieren in Burgaltendorf und Überruhr

Der neugegründete SPD-Ortsverein Burgaltendorf-Überruhr vor dem Bürgertreff Überruhr. Gemeinsam gehen die Ortspolitiker in die Zukunft.  

Der neugegründete SPD-Ortsverein Burgaltendorf-Überruhr vor dem Bürgertreff Überruhr. Gemeinsam gehen die Ortspolitiker in die Zukunft.  

Foto: Foto: SPD

Burgaltendorf/Überruhr.  Gemeinsam zu neuen Ufern: Die SPD-Ortsvereine aus Burgaltendorf und Überruhr haben fusioniert. Nun wählten sie ihre neue Führungsriege.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Gemeinsam zu neuen Zielen – so lautet die Prämisse der SPD in Essen-Burgaltendorf und in Überruhr. Nachdem sich beide Ortsvereine in ihren Jahreshauptversammlungen zu einer Fusion entschlossen hatten und der Unterbezirksvorstand in seiner Sitzung vom 1. April die Auflösung der beiden Ortsvereine beschlossen hatte, wurden nun Nägel mit Köpfen gemacht. Denn in der Sitzung fiel auch die Entscheidung einer Neugründung des SPD-Ortsvereins Burgaltendorf-Überruhr.

Der stellvertretende Vorsitzende der SPD Essen, Karlheinz Endruschat, führte mit Humor und zügig durch die Gründungsversammlung der Burgaltendorfer und Überruhrer SPD, die ab sofort gemeinsame Sache machen werden – und zwar unter der Regie von Uwe Hesse, der einstimmig zum Vorsitzenden gewählt wurde. Ihm zur Seite stehen künftig seine Stellvertreter Jürgen Bree, Ulrich Malburg und Ralf Steiner.

Weitere Vorstandsmitglieder sind Thilo Scharf (Hauptkassierer), Markus Hofmann (stellv. Hauptkassierer), Raja Pawlak (Schriftführerin). Als Beisitzer wurden vom Plenum Katja Andor, Fabian Kremer, Gabi Dulz, Heinz Gerd Dulz, Barbara Hofmann, Lukas Kern, Oliver Kern, Jochen Knecht, Janine Laupenmühlen, Thomas Manderscheid, Thomas Porrmann, Markus Schulte, Alfred Steinhoff, Udo Tönges und Fred Zimmermann benannt. Die so wichtige und oft unterschätzte Tätigkeit der Revision wird von Gabi Gerhard, Ernst Kern und Thomas Virnich übernommen.

Vertreter für Unterbezirksausschuss gewählt

Neben den Vorstandsämtern wurden auch die Vertreter für den Unterbezirksausschuss gewählt. Für den Ortsverein sind außerdem fünf Internetbeauftragte berufen worden. Hier ist besonders erfreulich, dass die Jungen Vertreter und Vertreterinnen hier Verantwortung übernehmen. Der neue Ortsverein ist somit sehr gut für die kommenden Aufgaben aufgestellt.

Unser Foto zeigt den neuformierten SPD-Ortsverein (v.l.): Alfred Steinhoff, Jürgen Bree, Udo Tönges, Thomas Porrmann, Fred Zimmermann, Oliver Kern, Thilo Scharf, Uwe Hesse, Fabian Kremer, Uli Malburg, Heinz Gerd Dulz, Barbara Hofmann, Markus Hofmann, Gabi Dulz, Lukas Kern, Thomas Manderscheid, Katja Andor, Ralf Steiner, Markus Schulte und Karlheinz Endruschat.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (2) Kommentar schreiben