Initiativkreis City-Steele

Marktschreier übertrumpfen sich beim Wettbewerb in Steele

Unter dem Motto „Holland fordert Deutschland zum Kampf“ geht es auf dem Kaiser-Otto-Platz bis zum Wochenende sehr lautstark zu.

Unter dem Motto „Holland fordert Deutschland zum Kampf“ geht es auf dem Kaiser-Otto-Platz bis zum Wochenende sehr lautstark zu.

Foto: Stefan Arend

Essen-Steele.  Der Auftakt lief ungestört ab: Demonstranten nahmen anderen Weg. Noch bis Sonntag wird lautstark geworben, dann öffnen auch die Läden in Steele.

Die 19. Gilde der Marktschreier trägt seit Donnerstag, 4. April, in Steele auf dem Kaiser-Otto-Platz ihren Wettbewerb aus. Lautstark werben die verschiedenen Anbieter für ihre Waren – zur Freude des Publikums.

Unter dem Motto „Holland fordert Deutschland zum Kampf“ sind es besonders der holländische Blumenkönig und Wurst-Achim, die als Kontrahenten aufeinander treffen und mit ihren lauten Rufen auf Stimmenfang bei den Marktbesuchern gehen.

Ungestörter Start am Donnerstag

Sie starteten am Donnerstag übrigens ganz ungestört: Die wöchentlichen Demos der „Steeler Jungs“ und von „Steele bleibt bunt“ fanden später als sonst statt und tangierten den Marktplatz nicht. Dies war ihm Vorfeld abgeklärt worden.

Das Marktschreier-Spektakel bleibt gleich mehrere Tage vor Ort. Neben dem Blumenkönig und Wurst-Achim sind noch Aal-Ole vom Hamburger Fischmarkt, Gewürze-Uwe mit internationalen Gewürzen, Matjes-Liana mit Fischspezialitäten und Fisch-Fritz mit nordischen Spezialitäten sowie Naschkram-Ben mit Süßwaren auf dem Markt in Steele vertreten. Bis Sonntag versuchen sie hier, ihre Waren an den Mann bzw. an die Frau zu bringen.

Erster von sechs verkaufsoffenen Sonntagen

Geöffnet ist der Marktschreier-Wettbewerb am Samstag jeweils von 10 bis 19 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr.

Für Sonntag, 7. April, hat der Initiativkreis City-Steele übrigens einen verkaufsoffenen Sonntag anlässlich des Marktschreier-Wettbewerbs angekündigt. Es ist der erste von insgesamt sechs Aktionssonntagen. Die weiteren werden zum Blumenmarkt, Historischen Handwerkermarkt, Weihnachtsmarkt, zu den Gesundheitsstagen und zum Gourmetmarkt stattfinden.

Leserkommentare (1) Kommentar schreiben