Gesundheitstage

Die Steeler Gesundheitstage gehen in ihre 16. Auflage

Dustin Miller mit seinem weißen Schäferhund Eliza auf dem Kaiser-Otto-Platz. Auch diesmal ist die Hundestaffel der Bochumer Berufsfeuerwehr bei den Steeler Gesundheitstagen vertreten.

Dustin Miller mit seinem weißen Schäferhund Eliza auf dem Kaiser-Otto-Platz. Auch diesmal ist die Hundestaffel der Bochumer Berufsfeuerwehr bei den Steeler Gesundheitstagen vertreten.

Foto: Knut Vahlensieck / FUNKE Foto Services

Essen-Steele.  Die Steeler Gesundheitstage locken mit Infos, mit Aktionen beim Blaulichttag und verkaufsoffenen Sonntag. Los geht es am Samstag, 15. Juni.

Der Name ist Programm: Um die Gesundheit und das Wohlbefinden dreht sich alles bei den Steeler Gesundheits- und Sporttagen, die auf Einladung des Initiativkreises City Steele (ICS) an kommenden Wochenende in ihre 16. Auflage gehen. Von 11 bis 16 Uhr am Samstag und von 12 bis 19 Uhr am Sonntag wird ein buntes, aber vor allem informatives Programm auf dem Kaiser-Otto-Platz im Herzen Steeles geboten. Zeitgleich sorgt die Freiwillige Feuerwehr aus Steele für so manchen Knalleffekt beim 4. Blaulichttag.

Hatte die Premiere des Blaulichttages noch auf dem benachbarten Grendplatz stattgefunden, sind die Veranstalter vom ICS mittlerweile mit ihrer Doppellösung auf dem KOP sehr zufrieden. „Der Platz bietet genügend Raum für alle Aktivitäten“, sagt ICS-Geschäftsführer Alfred Greifenberg. „Und die Besucher wissen die kurzen Wege zu schätzen.“ Wie bereits im Vorjahr werden Feuerwehr, DRK, Johanniter und auch die Polizei Quartier auf dem unteren Teil des Marktplatzes beziehen. Mit von der Partie ist auch die Berufsfeuerwehr Bochum, die wieder mit ihrer Hundestaffel zu Gast in Steele ist. Der obere Teil indes ist den zahlreichen Infoständen und der Bühne vorbehalten, auf der an beiden Tagen von 12 bis circa 17 Uhr Programm geboten wird.

Orientalischer Tanz auf der Bühne

Und das kann sich wieder sehen lassen. Thematisiert und nach Kräften beantwortet werden wichtige Fragen rund um das Gesundheitswesen generell. „Aber besonders Vorsorge und Pflege stehen bei den Ratsuchenden hoch im Kurs“, weiß Alfred Greifenberg aus Erfahrung. Wellness, Sport und Fitness, aber auch Tipps zur gesunden Ernährung werden gerne angenommen. „Wir haben 20 Aussteller sicher, aber es werden am Ende wohl knapp 30 sein, weil sich erfahrungsgemäß kurzfristig immer noch ein paar Teilnehmer anmelden“, rechnet Greifenberg vor.

Dies alles wird wieder auf unterhaltsame Weise präsentiert. Besonders der Tanz spielt auf der Bühne die Hauptrolle: „Tanzen hält bekanntlich fit und trägt so zur Gesunderhaltung bei“, sagt Alfred Greifenberg, der für den ICS die Organisation des Events übernommen hat. Die Palette reicht von orientalischen Tänzen über Rickys Ballett Garde bis hin zum Showtanz der Bellydancers, die längst zum Stamm der Veranstaltung zählen.

Wünschewagen des ASB vor Ort

Menschen in ihrer letzten Lebensphase Glück und Freude schenken – das ist die Mission der Wünschewagen vom Arbeiter-Samariter-Bund. Seit 2014 erfüllt das rein ehrenamtlich getragene und ausschließlich aus Spenden finanzierte Projekt schwerstkranken Menschen einen besonderen Herzenswunsch und fährt sie gemeinsam mit ihren Familien und Freunden noch einmal an ihren Lieblingsort. 1.500 Wünsche haben die rund 1.300 freiwilligen Wunscherfüller bereits wahr werden lassen. Der Wünschewagen Rhein-Ruhr war der erste Wünschewagen des ASB und ist seit 2014 auf Tour. Nun macht er Station in Steele.

Die Gesundheitstage bieten den Besuchern jedoch nicht nur die Möglichkeit, sich zu informieren. Die Veranstaltung ist – so auch diesmal – ein fester Termin für einen verkaufsoffenen Sonntag, an dem sich wieder ein Großteil der Geschäftsleute in der Steeler City beteiligen werden. Auf Einkaufstour können die Kunden von 13 bis 18 Uhr gehen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben