Spindelmannpark

„Komma Zeichnen!“ – Spindelmannpark wird zum Kreativzentrum

Ryszard Fojcik (li./Malschule Rich) und Andrea Tröster (ISSAB) gehören zu den Organisatoren von „Komma Zeichnen!“

Ryszard Fojcik (li./Malschule Rich) und Andrea Tröster (ISSAB) gehören zu den Organisatoren von „Komma Zeichnen!“

Foto: Thuy-An Nguyen / FUNKE Foto Services

Altenessen-Süd.  Zum dritten Mal sind Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, bei „Komma Zeichnen!“ im Spindelmannpark ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen.

Der Spindelmannpark (Eingang Erbslöhstraße) ist am Samstag, 20. Juli, von 14 bis 18 Uhr erneut Schauplatz der Reihe „Zeichnen im Grünen“. Zum dritten Mal lautet das Motto „Komma Zeichnen!“ Kreative und soziale Akteure im Stadtteil (Kreativschule Rich, cse gGmbH, das Jugendamt der Stadt Essen sowie das Institut für Stadtteilentwicklung, sozialraumorientierte Arbeit und Beratung/ISSAB der Universität Duisburg-Essen) rufen gemeinsam mit Grün und Gruga sowie dem Amt für Stadterneuerung und Bodenmanagement zum Mitmachen auf.

Begleitet wird die Aktion von zwei Künstlern der benachbarten Kreativschule Rich, die die Teilnehmenden dabei unterstützen, ihre Ideen aufs Papier zu bringen und unter künstlerischer Anleitung ihre Zeichentechniken zu erproben. Alle Altersgruppen sind willkommen.

Ideen zur Umgestaltung des Parks

Neben künstlerischen Einheiten, Yoga (Samyama Yoga Zentrum) und einem Kinderangebot (Treffpunkt Süd) haben Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit, ihre Interessen für die zukünftige Gestaltung des Parks einzubringen und mit den anwesenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadt Essen sowie dem Planungsbüro ins Gespräch zu kommen.

Die Umgestaltung des Spindelmannparks ist eine Maßnahme innerhalb des Stadtteilprojektes „Soziale Stadt Nord (Altenessen-Süd/Nordviertel)“ und soll im Rahmen des Förderaufrufs „Starke Quartiere – starke Menschen“ im Jahr 2019 zur Städtebauförderung und für eine Förderung der Europäischen Union angemeldet werden. Wer es nicht schon um 14 Uhr schafft, kann jederzeit noch dazustoßen und mitmachen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben