Essener Chancen

Kinder erleben mit Essener Chancen einen Tag im Stadion

Die Schülerinnen und Schüler auf den Spielerbänken im Stadion. Rechts Tani Capitain, Geschäftsführer der Essener Chancen.

Die Schülerinnen und Schüler auf den Spielerbänken im Stadion. Rechts Tani Capitain, Geschäftsführer der Essener Chancen.

Foto: Alexander Müller

Essen-Vogelheim/Bochold.   Ferienaktion im Stadion: Schülerinnen und Schüler aus Vogelheim und Bochold erleben dank Essener Chancen einen Tag in der Arena.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Einmal auf der Spielerbank Platz nehmen, in die Kabine gehen oder im Presseraum sitzen, dort, wo sonst Rot-Weiss-Trainer Karsten Neitzel und der Gästecoach die Fragen der Journalisten beantworten: Das Projekt „Schule is‘ auf’m Platz“ von Essener Chancen und Universität Duisburg-Essen macht’s möglich. Gut ein Dutzend Schülerinnen und Schüler aus dem Umfeld der Hafenstraße nahmen an einer kostenfreien Ferienbetreuung teil. Höhepunkt war die Stadionführung an der Hafenstraße, begleitet von Rot-Weiss-Spieler Florian Bichler.

„Kurze Fuffzehn“ und Georg Melches

Startet eine Führung gewöhnlich am Rahn-Denkmal und führt dann durch den VIP-Bereich in die Katakomben, ist der erste Zwischenstopp wegen des großartigen Wetters diesmal die historische Strecke „Kleine Gruga“ an der Zufahrt des Stadions. Tani Capitain, Geschäftsführer der Essener Chancen, erklärt den Kids, wieso die dortige Statue „Kurze Fuffzehn“ heißt oder was Georg Melches für den Verein geleistet hat.

Probesitzen auf der Reservebank

Am Ende der Schau sammelt RWE-Spieler Florian Bichler die Schüler ein und lotst sie in die Arena. „Ich bin seit letztem Sommer an der Hafenstraße und habe am Anfang der Saison gesehen, was hier möglich ist“, plauderte der Flügelflitzer. „Ich wollte gerne entweder in der 3. Liga spielen oder zu einem Traditionsverein wechseln. So ist es dann Rot-Weiss Essen geworden.“ Nachdem die Kinder einmal auf der rot-weissen Reservebank Probesitzen konnten, zeigt der 27-Jährige ihnen die Mannschaftskabinen und den Physiobereich.


Zum Abschluss gab es eine Pressekonferenz

Runder Abschluss ist eine Pressekonferenz im RWE-Medienbereich, wo Florian Bichler die Fragen der Kinder beantwortet. Zum Abschied gibt’s Autogramme, Selfies und die Einladung zum letzten Heimspiel gegen den SC Wiedenbrück.

„Die Kinder hatten eine tolle erste Ferienwoche“, freut sich Tani Capitain für die Schüler aus Bochold und Vogelheim. „Es ist schön, dass die Stadthafen- und die Bergmühlenschule uns regelmäßig so viele Kinder zuteilen, bei der Höltingschule klappt es leider nicht ganz so gut.“

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben