Konzerttipp

Düstere Klänge mit The Soft Moon

Luiz Vasquez ist The Soft Moon. In Essen und Düsseldorf stellt er sein aktuelles Album „Criminal“ vor.

Luiz Vasquez ist The Soft Moon. In Essen und Düsseldorf stellt er sein aktuelles Album „Criminal“ vor.

Foto: Veranstalter

Essen/Düsseldorf.   Ein Mann, mehrere Instrumente, eine Bühne: The Soft Moon sind in der Stadt. Dahinter steckt der Soundtüftler Luis Vasquez.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die 80er Jahre sind wieder in. Vielleicht nicht für junge Menschen, aber zumindest diejenigen, die in der vielleicht wichtigsten Dekade der Musikgeschichte klangtechnisch sozialisiert wurden. Pop, New Wave, Industrial, Hip-Hop oder auch Techno wurden hier geboren und haben bis heute unzählige Bands maßgeblich beeinflusst.

Zu ihnen zählen auch The Soft Moon, das Solo-Projekt des gebürtigen Kaliforniers und heute in Berlin lebenden Multi-Instrumentalisten Luis Vasquez. Ende der 90er nimmt der Mann aus San Francisco mit kubanischen Vorfahren dann einen ersten Song auf: „When it’s Over“. Zu dieser Zeit sind die Einflüsse noch deutlich punklastiger, erst später wird sein Sound düsterer und psychedelisch.

Lumerians heißt seine nächste Band, ehe Vasquez im November 2010 The Soft Moon gründet und das gleichnamige Debütalbum einspielt. Seitdem steht der unruhige Geist regelmäßig auch in Europa auf der Bühne, die letzte kleine Club-Tour im Frühjahr machte das Publikum so neugierig, das sie sogar ausverkauft war. Nach dem Erstling „The Soft Moon“, dem Nachfolger „Zeros“ von 2012 und „Deeper“ von 2015 ist Vasquez mit dem aktuellen Album „Criminal“ unterwegs. Wie immer, setzt der Künstler auf minimalistisches Artwork, das sich wie eine kleine Werkschau durch seine bisherigen Veröffentlichungen zieht.

Wer auf New Order, The Cure oder die Editors steht, wird auch The Soft Moon mögen – und das nicht nur wegen der Musik. Luis Vasquez ist ein Meister der Inszenierung, seine Live-Shows sind auch visuell intensive Erlebnisse und gelten als Fest für alle Sinne.

Zwei Auftritte an zwei Abenden

The Soft Moon spielen am Sonntag, 25. November, in der Zeche Carl in Essen und am Montag, 26. November, im zakk in Düsseldorf. Beginn ist jeweils um 20 Uhr. Tickets kosten im Vorverkauf 18 Euro (zuzüglich Gebühren) und 25 Euro an der Abendkasse.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben