Partnerbörse

Nach Aufruf: Speeddating 50+ in Essen kann stattfinden

Miriam Vogel, Marianne Bischof und Sascha Thiel (von links) freuen sich auf das Speed-Dating.

Miriam Vogel, Marianne Bischof und Sascha Thiel (von links) freuen sich auf das Speed-Dating.

Essen.  Einem Speeddating für die Generation 50+ im Steeler Grend drohte die Absage, weil sich kaum Männer gemeldet hatten. Ein Aufruf hat das geändert.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Gute Nachrichten vom Speeddating für über 50-Jährige: Nach unserer Berichterstattung haben sich einige Männer gemeldet: „Die Veranstaltung kann stattfinden“, freut sich Mitorganisatorin Miriam Vogel.

Wie berichtet hatte Miriam Vogel die Idee zu dem Speeddating für Ältere, als ihre Bekannte Marianne Bischof (65) von ihren Erfahrungen auf Dating-Portalen berichtete: Die Palette reichte von „unanständigen Bildern über Fake Profile bis zu 20 Jahre alten Porträtfotos“.

Lieber echtes Treffen statt Dating-Apps

Viel besser sei doch, wenn man sich gleich gegenüber sitze, dachten die Frauen und planten das „Speeddating ab 50 Jahren“, das an am Sonntag, 16. Juni, von 12 bis 15 Uhr im Kulturzentrum Grend an der Westfalenstraße 311 in Essen-Steele stattfindet.

Neun Männer meldeten sich nach Artikel

Kurzfristig hatte eine Absage gedroht: Obwohl die Initiatoren viele Flyer verteilt und die Veranstaltung auch über Facebook bekannt gemacht hatten, meldeten sich nur drei Männer - allerdings 16 Frauen. Ein ungefähr ausgewogenes Geschlechterverhältnis sei aber wichtig, sagte Miriam Vogel und appellierte in unserem Bericht an mutige Männer, sich noch zu melden. Das ist gelungen: Schon am Donnerstag riefen neun Männer bei der Anmelde-Nummer (01522-56 94 720) an.

Einem lockeren Kennenlern-Nachmittag bei Getränk und Gespräch steht also nichts mehr im Weg.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben