Unfall

Motorradfahrer flieht vor Kontrolle und verunglückt auf A40

Foto: Justin Brosch

Essen.  Bei einem Unfall im A40-Tunnel in Essen ist am Donnerstagabend ein Motorradfahrer verletzt worden. Mann war vor Polizeikontrolle geflüchtet.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Im A40-Tunnel in Essen ist am Donnerstagabend ein Motorradfahrer (24) verunglückt. Das bestätigte die Düsseldorfer Polizei, die für die Autobahnen im Ruhrgebiet zuständig ist. Der Motorradfahrer sei auf ein Auto aufgefahren und dabei schwer verletzt worden. Er wurde in die Essener Uniklinik gebracht. Weitere Personen seien nicht zu Schaden gekommen.

Wie die Polizei am Freitagvormittag mitteilte, war der Motorradfahrer zuvor vor einer Polizeikontrolle geflohen. Beamte hatten dem Mann auf der A40 in Fahrtrichtung Venlo auf Höhe der Anschlussstelle Frillendorf ein Haltesignal gegeben, statt anzuhalten gab der Yamaha-Fahrer allerdings Gas. Bei seiner Flucht prallte der 24-Jährige dann auf den Volkswagen eines 57-Jährigen.

Die A40 war nach dem Unfall für mehrere Stunden in Fahrtrichtung Duisburg gesperrt. Hinter der Unfallstelle staute sich der Verkehr zwischenzeitlich auf mehreren Kilometern Länge. (red)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik