Spielemesse

Messe Spiel’18 erweitert ihre Ausstellungsfläche erneut

Die Spielemesse in Essen ist jedes Jahr Treffpunkt Tausender Fans von Gesellschaftsspielen.

Die Spielemesse in Essen ist jedes Jahr Treffpunkt Tausender Fans von Gesellschaftsspielen.

Foto: Lars Heidrich

Essen.   Mehr Aussteller und mehr Fläche: Die Internationalen Spieltage Spiel’18 in Essen schreiben wieder Rekorde. Es sind mehr als 110 Verlage zu Gast.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Messe Spiel in Essen wächst und erweitert ihre Ausstellungsfläche. Das teilte der Friedhelm Merz Verlag als Veranstalter jetzt mit. Auf der weltgrößten Messe für Gesellschaftsspiele präsentieren vom 25. bis zum 28. Oktober mehr als 1100 Verlage ihre Produkte auf 80 000 Quadratmetern – das ist über ein Zehntel mehr Fläche als im vergangenen Jahr. Damit schreibt die Spiel im 36. Jahr ihres Bestehens erneut einen Rekord. Im Rahmen der Messe werden jedes Jahr auch der Deutsche Spiele-Preis und die Auszeichnung Inno-Spiel 2018 verliehen.

In diesem Jahr belegt die Messe eine weitere große Halle. Insgesamt können Spielefans nun in sieben Hallen sowie in der Galeria stöbern und spielen. Die Spiel ‘18 findet in den Hallen 1, 1A, 2, 3, 4 (vormals 7), 5 (vormals 6 und 8), der Galeria und der erst kürzlich errichteten Halle 6 statt. Hier werden vornehmlich Fans von Rollen- und Miniaturenspielen sowie Comics auf ihre Kosten kommen. Zudem erhält die Halle 6 einen eigenen großen Eingang, um den jährlich größer werdenden Besucheransturm besser bewältigen zu können. Im vergangenen Jahr kamen rund 182 000 Besucher.

Gesellschaftsspiele sind weiter gefragt

Die Messe wächst demnach weiter mit dem Markt für Gesellschaftsspiele. Die deutsche Spielebranche meldete Anfang dieses Jahres zum dritten Mal in Folge ein Wachstum von mehr als vier Prozent. Brett- und Kartenspiele werden demnach auch immer stärker zu einem Hobby junger Erwachsener, die häufig zu strategischen Spielen greifen. Eine Umfrage des Marktforschungsinstituts POS Pulse zeigte, so der Merz-Verlag, dass Gesellschaftsspiele und Puzzles mit fast 60 Prozent der Käufe das beliebteste Segment im Spielwarenmarkt sind, während andere allgemeine Spielwaren eher stagnieren.

Aber auch im Ausland wachse der Markt für Brett- und Kartenspiele rasant. So würden Analysten von Research and Markets voraussagen, dass der internationale Umsatz analoger Spiele bis 2022 Jahr für Jahr um neun Prozent wachsen werde. Auch dieser Trend kommt der Essener Spielemesse entgegen, die seit Jahren internationaler wird.

Mehr zur Spielemesse finden Sie hier.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben