Kontrollen

Maskenpflicht: Schwerpunktkontrolle am Hauptbahnhof Essen

Die Maskenpflicht wird am 24. November bei einer Schwerpunktkontrolle rund um den Hauptbahnhof Essen kontrolliert.

Die Maskenpflicht wird am 24. November bei einer Schwerpunktkontrolle rund um den Hauptbahnhof Essen kontrolliert.

Foto: Socrates Tassos / FUNKE Foto Services

Essen.  Auch in Essen wird am Dienstag in einer landesweit stattfindenden Aktion die Einhaltung der Maskenpflicht kontrolliert – nicht das erste Mal.

Rund um den Essener Hauptbahnhof wird am Dienstag, 24.11., die Einhaltung der Maskenpflicht kontrolliert. Das Essener Ordnungsamt beteiligt sich an einer landesweiten Aktion, heißt es in einer Mitteilung der Stadt.

[In unserem lokalen Newsletter berichten wir jeden Abend aus Essen. Den Essen-Newsletter können Sie hier kostenlos bestellen.]

Es droht ein Bußgeld in Höhe von 150 Euro

Neben weiteren Ordnungsämtern einzelner Kommunen nehmen das NRW-Verkehrsministerium, die Deutsche Bahn sowie die Bundespolizei teil. Bei einem Verstoß drohe ein Bußgeld in Höhe von 150 Euro. Grundlage dafür ist die Coronaschutzverordnung des Landes, die seit dem 14. August gilt.

Es ist nicht die erste landesweite Aktion in dieser Form. Bereits am 24. August fand eine solche an vielen Bahnhöfen und in Zügen in NRW statt. Landesweit wurden 1707 Verstöße gegen die Maskenpflicht festgestellt. In Essen waren es damals laut Bundespolizei eine „mittlere zweistellige Zahl“.

Leserkommentare (1) Kommentar schreiben