Blaulicht

Mann beschimpft Hochzeitsgäste und legt sich mit Polizei an

Die Polizei überwältigt einen Mann und bringt ihn ins Gewahrsam. Auf der Hochzeitsfeier ist es ähnlich zugegangen wie auf diesem Themenbild.

Die Polizei überwältigt einen Mann und bringt ihn ins Gewahrsam. Auf der Hochzeitsfeier ist es ähnlich zugegangen wie auf diesem Themenbild.

Foto: Olaf Ziegler / Funke Foto Services GmbH

Essen.  Ärger bei der einer Hochzeitsfeier in Essen: Ein Kamener (28) beschimpft die Hochzeitsgäste und geht mit Fäusten auf Polizisten los.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Eine Hochzeitsfeier am Stadtgarten in Essen lief Samstagabend aus dem Ruder. Ein 28 Jahre alter Mann aus kamen randalierte gegen 22.45 Uhr bei der Feier, er griff offenbare mehrere Hochzeitsgäste an und beschimpfte sie. Dann legte er sich auch noch mit der Polizei an.

Nach dem Wutausbruch habe sich der Kamener in seinen Wagen gesetzt und weiter randaliert. Daraufhin verschloss einer der Hochzeitsgäste kurzerhand den Wagen von außen und händigte den zu Hilfe gerufenen Polizeibeamten den Schlüssel aus.

Als diese den Wagen öffnen und den Randalierer zur Rede stellen wollten, löste dieser die Handbremse, das Auto rollte daraufhin auf ein vor ein parkendes Fahrzeug. Anschließend stieg der 28-jährige Mann aus und ging mit erhobenen Fäusten auf die Beamten zu.

Nur mit erheblichem Widerstand konnte der Mann überwältigt und ins Polizeigewahrsam gebracht werden. Dort verbrachte er die Nacht, bevor er am nächsten Morgen entlassen wurde.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben