Brand

Männer retten sich vor Feuer in Essener Dachgeschosswohnung

Schlammen schlagen aus einer Dachgaube an der Dorstener Straße. Zwei Männer konnten sich rechtzeitig aus der Wohnung retten.

Schlammen schlagen aus einer Dachgaube an der Dorstener Straße. Zwei Männer konnten sich rechtzeitig aus der Wohnung retten.

Foto: WTVnews Essen

Essen.   Zwei Männer haben sich bei einem Brand im Essener Norden aus einer Dachgeschosswohnung gerettet. Feuermelder schlug rechtzeitig Alarm.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bei einem Brand im Essener Norden haben die Warnsignale des Feuermelders zwei Männern wohl das Leben gerettet.

Laut Feuerwehr brach das Feuer in der Dachgeschosswohnung an der Dorstener Straße gegen 4.30 Uhr am Freitagmorgen aus.

Feuer in Essen: Flammen schlagen aus der Dachgaube

Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, schlugen die Flammen bereits aus dem Fenster in der Dachgaube. Die Feuerwehr bekämpfte den Brand durch das Treppenhaus und über eine Drehleiter. Zwei Männer konnten sich rechtzeitig aus der Wohnung retten. Der Feuermelder hatte sie geweckt. Sie wurden mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert.

Nach Angaben eines Feuerwehrsprechers hätte das Feuer noch heftigere Folgen haben können: „Ohne die Melder hätten die Männer die Brandwohnung sicherlich nicht so schnell verlassen.“

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben