Sommerkino

Lichtburg startet Open-Air-Kino mit neuem Film von Tarantino

Großes Kino im Schatten des Essener Doms: Die 72 Quadratmeter große Leinwand bietet beste Bildqualität.

Großes Kino im Schatten des Essener Doms: Die 72 Quadratmeter große Leinwand bietet beste Bildqualität.

Foto: Martin Horn / FUNKE Foto Services

Essen.  Essener Domplatz wird drei Wochen lang zum Kinosaal unter freiem Himmel. Einige Filme sind schon ausverkauft. Programmangebot ist vielfältig.

Wenn Quentin Tarantino vor die Kamera bittet, sind Beteiligte mit einer schusssicheren Weste oft gut beraten, als Zuschauer tut es auch ein dickes Fell. Am Donnerstag ist vermutlich aber auch ein Regencape nicht schlecht, um für die Begegnung mit Hollywoods begnadetem Sprengmeister gewappnet zu sein. Dass ausgerechnet zum Start des Open-Air-Kinos am Burgplatz Regenschauer vorhergesagt sind, mag die Vorfreude auf das dreiwöchige Leinwand-Fest aber nicht trüben. Schon jetzt freut man sich über viele ausverkaufte Vorstellungen. „Once Upon a Time in Hollywood“, der neue Tarantino-Streich am Eröffnungsabend, gehört dazu wie die grandiose Queen-Hommage „Bohemian Rhapsody“ und der deutsche Kinoerfolg schlechthin, die verfilmte Hape-Kerkeling-Biografie „Der Junge muss an die frische Luft“.

Frische Luft zum Film, die kann man bis zum 4. September jeden Abend nach Sonnenuntergang bekommen, wenn sich die Leinwand auf dem Domplatz wie ein dickes Luftkissen aufpumpt. Die zehn mal zwölf Meter große Outdoor-Kinowand wird an jedem Abend neu aufgestellt, damit sie tagsüber nicht den Blick auf die Domschatzkammer verstellt. Etwa fünf Minuten braucht es, bis aus dem schlaffen Gummiriesen, der zunächst wie ein zusammengeklapptes Riesenschlauchboot erscheint, Essens größte Freiluft-Leinwand wird. Eine, die befestigt an vier massiven Wassertanks, so ziemlich jeder Windstärke gewachsen sein dürfte.

Doch spätestens nach dem Wochenende sagen die Wetterfrösche ohnehin eitel Sonnenschein für das Lichtburg Open-Air voraus. Gute Voraussetzung also, um bei der „Rocky Horror Picture Show“ am 21. August vielleicht sogar in Strapsen zu erscheinen. Für das Kulti-Kino gibt es aber nur noch wenige Plätze. Fast schon vergeben sind auch die 546 Plätze für Lady Gagas fulminantes Kinodebüt in „A Star Is Born“ (24. 8.) oder den Oscar-Gewinner „Green Book“ (23.8.), berichtet Lichtburg-Mitarbeiterin Claudia Hagedorn. Auch „Der König der Löwen“ beim Familienabend der Stadtwerke Essen am 31. August ist praktisch schon ausreserviert.

Die Essener Stadtwerke präsentieren das Sommerkino und unterstützen damit die lang ersehnte Neuauflage des Lichtburg Open-Airs, das zuletzt 2006 stattfand. Nun will man das Freiluftkino wieder etablieren. Auch das Bistum Essen unterstützt den Nachbarn nach Kräften. Domprobst Thomas Zander hat für den hoffentlich regenfreien Auftakt sogar eine Extra-Kerze bei der Goldenen Madonna angezündet.

Tickets (9,50/erm. 7,50 €) unter www.lichtburg-openair.de und an der Kinokasse

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben