Stadtbild

Leuchtreklame „Essen, die Einkaufsstadt“ wieder kaputt

Der Schriftzug auf dem Handelshof in Essen ist mal wieder unvollständig

Der Schriftzug auf dem Handelshof in Essen ist mal wieder unvollständig

Foto: Csaba Négy

Essen.  Die Technik auf dem Handelshof-Gebäude mit dem Slogan aus den 1960er Jahren verursacht immer wieder Ausfälle. Stadt arbeitet an der Reparatur.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

„Essen, die Einkaufsstadt“ - die Leuchtschrift auf dem Handelshof-Gebäude aus den 1960er Jahren erinnert nicht nur an die große Zeit von Kettwiger und Limbecker Straße, sie ist auch relativ häufig kaputt. Besonders während des Weihnachtsgeschäftes, wenn viele Auswärtige Essen besuchen, ist das unschön ist. Auch derzeit gibt es wieder technische Probleme, wie jetzt die Stadtverwaltung bestätigte.

„Einzelne Buchstaben sind ohne Funktion, zudem gibt es Auffälligkeiten im Leuchtbild“, so Stadtsprecherin Jasmin Trilling. Zudem leuchte der untere Bogen des „I“ im Wort „Die“ heller, weil er im Frühjahr neu mit Leuchtstoff beschichtet worden sei. „Die Zusammensetzung der Beschichtung ist fertigungsbedingt nicht 100 Prozent identisch mit der vorherigen Beschichtung und liegt im Toleranzbereich.“

Vermutet wird ein Fehler an den elektrischen Anlagen im Dachgeschoss des Handelshofs.

Bezüglich der ausgefallenen Anlagenteile vermutet die zuständige Fachfirma einen technischen Fehler an den elektrischen Anlagen im Dachgeschoss und werde dies am heutigen Mittwoch weiter untersuchen. Ziel sei eine zügige Mängelbeseitigung, so die Sprecherin.

Im Zuge dessen werde auch überprüft, ob es sich um einen Gewährleistungsmangel oder einen neuen Schaden handelt. „Sollte der Fehler im Außenbereich liegen, so ist für die weiteren Arbeit der Einsatz eines Hubsteigers erforderlich.“ Dann wird die Reparatur wohl erst in der nächsten Woche erfolgen können.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben