Ladestationen fürs Handy zum Anzapfen

Die Stadtwerke Essen starten an diesem Wochenende mit einer neuen Werbeaktion, um auf ihren Stromtarif „Essen Strom“ aufmerksam zu machen. An sechs Orten im Stadtgebiet stellen sie ab 2. September Ladestationen für Handys auf, die die Besucher der jeweiligen Einrichtung kostenlos nutzen können. Dafür haben die Stadtwerke sechs Ladestationen vom Anbieter „Akkumat“ gemietet. „Wir werden das zunächst für drei Monate testen“, kündigte ein Stadtwerke-Sprecher am Donnerstag auf Nachfrage an. In den mobilen Ladestationen können Nutzer ihr Handy einschließen, so lange es auflädt.

Die Stadtwerke Essen starten an diesem Wochenende mit einer neuen Werbeaktion, um auf ihren Stromtarif „Essen Strom“ aufmerksam zu machen. An sechs Orten im Stadtgebiet stellen sie ab 2. September Ladestationen für Handys auf, die die Besucher der jeweiligen Einrichtung kostenlos nutzen können. Dafür haben die Stadtwerke sechs Ladestationen vom Anbieter „Akkumat“ gemietet. „Wir werden das zunächst für drei Monate testen“, kündigte ein Stadtwerke-Sprecher am Donnerstag auf Nachfrage an. In den mobilen Ladestationen können Nutzer ihr Handy einschließen, so lange es auflädt.

Im Café, Kino, Kurhaus

Folgende Orte haben sich die Stadtwerke für ihr Angebot ausgesucht: das Kurhaus im Grugapark, das Cinemaxx am Limbecker Platz, den Campus der Universität, das Unperfekthaus in der Innenstadt, das Café „Großstadt Deli“ in der Volkshochschule am Burgplatz sowie das „All in one Fitness“ in der Schürmannstraße.

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik