Fahrrad-Demo

„Kidical Mass“ ruft zu Fahrrad-Demo in Altenessen auf

Bei der Fahrrad-Demo im Juni in Borbeck wurden laut „Kidical Mass Essen“ 178 Teilnehmer gezählt.

Bei der Fahrrad-Demo im Juni in Borbeck wurden laut „Kidical Mass Essen“ 178 Teilnehmer gezählt.

Foto: André Hirtz / FUNKE Foto Services

Essen.  Die Fahrrad-Initiative „Kidical Mass Essen“ ruft wieder zu einer Protestfahrt auf – diesmal in Altenessen. Das ist ihr Ziel.

Die Initiative „Kidical Mass Essen“ ruft am Samstag, 18. September, erneut zu einer Fahrrad-Demonstration auf, diesmal in Altenessen. Die etwa zehn Kilometer lange Rundfahrt startet um 14 Uhr am Kaiser-Wilhelm-Park, Eingang Stankeitstraße, wo die Tour auch endet. „Kidical Mass Essen“ setzt sich für den Ausbau der Fahrrad-Infrastruktur ein. Insbesondere für die jüngsten Verkehrsteilnehmer sollen Schulen und Freizeiteinrichtungen sicher mit dem Fahrrad erreichen können.

In Essen ist es in diesem Jahr die dritte Fahrrad-Demo von „Kidical Mass“

Das deutschlandweite Aktionsbündnis „Kinder aufs Rad“ brachte nach eigenen Angaben im vergangenen Jahr mit der Forderung nach kindergerechten Städten 22.000 Demonstrierende auf die Straßen. In Essen ist es in diesem Jahr die dritte Protestfahrt nach einer Rundfahrt um die Innenstadt und Fahrrad-Demo in Borbeck mit jeweils über 150 Teilnehmern. Die Veranstalter weisen daraufhin, dass die Demonstration in Altenessen und Corona-Hygienebedingungen stattfindet.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Essen

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben