Organspende

„Kick fürs Leben“: Fußballturnier wirbt für Organspende

Der ehemalige Bundesliga-Torjäger Michael Tönnies – fotografiert im März 2015.

Der ehemalige Bundesliga-Torjäger Michael Tönnies – fotografiert im März 2015.

Foto: Volker Hartmann / Funke Foto Services

Essen.  Nach einer Lungentransplantation hat der Ex-Fußballprofi Michael Tönnies ein Turnier ins Leben gerufen. Nach seinem Tod lebt die Idee weiter.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Mehrere Jahre lebte der ehemalige Bundesliga-Torjäger Michael Tönnies mit einer Spenderlunge. 2016 hatte die MSV-Legende die Idee, mit einem Fußballturnier für Organspende zu werben. Während der Planung verstarb er, doch ein engagiertes Orga-Team setze seinen Traum in die Wirklichkeit um – und so findet auch in diesem Jahr wieder der „Kick fürs Leben“ in Essen statt.

Bereitschaft zur Organspende in der Bevölkerung fördern

„Das Turnier war Michael Tönnies sehr wichtig“, erklärte Siegfried Brandenburg vom Organisationsteam: „Er hat einige Zeit mit einer Spenderlunge gelebt und wollte sich mit der Veranstaltung bei Medizinern und Organspendern bedanken. Außerdem wollte Michael mit dem Fußball-Event auf die Wichtigkeit von Organspende aufmerksam machen.“

Mit dem Turnier wollte Tönnies die Bereitschaft zur Organspende in der Bevölkerung fördern. Er begann Mitte 2016 mit der Planung für die erste Auflage des Turniers, doch im Januar 2017 verstarb er plötzlich. „Bereits einen Tag nach Michaels Tod stand fest, dass das Turnier in seinem Sinne stattfinden wird“, erklärte Siegfried Brandenburg bei der Vorstellung des ersten Turniers.

Auch 2019 gibt es den „Kick fürs Leben“

Auch in diesem Jahr tragen die Mannschaften, die bei dem Turnier antreten, die Idee weiter: Es spielen die Nachwuchskicker von Borussia Mönchengladbach, Fortuna Düsseldorf, Rot-Weiss Essen, FC St. Pauli, VfL Bochum, Rot-Weiß Oberhausen. Los geht es am 27. Juli um 11 Uhr und am 28. Juli um 10 Uhr im Sportpark am Hallo, Ernestinenstraße 57, in Essen.

Die Zuschauer werden hochklassigen Sport erleben, versprechen die Veranstalter. Für viele Vereine sei das Turnier ein Härtetest vor dem Saisonstart und eine Gelegenheit, „sich in einem überregionalen Test mit anderen Nachwuchsteams zu vergleichen“. Für die Zuschauer gibt es neben den Turnierspielen auch ein Bühnenprogramm inklusive Band und Cheerleader.

Weitere Nachrichten aus Essen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben