Schule

Werdener Gymnasiasten lesen aus ihren Lieblingsbüchern vor

Konrad und Leonard (r.) lesen den Schülern der 4b der Grundschule Jacobsallee aus ihren Lieblingsbüchern vor.

Konrad und Leonard (r.) lesen den Schülern der 4b der Grundschule Jacobsallee aus ihren Lieblingsbüchern vor.

Foto: Julia Tillmann

Essen-Heidhausen.  Zum Vorlesetag schwärmten 40 Mariengymnasiasten in die Grundschulen in Werden, Heidhausen und Fischlaken aus. Das sind ihre Lieblingsbücher.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Zum mittlerweile fünften Mal kooperierte das Mariengymnasium im Rahmen des bundesweiten Vorlesetages mit den umliegenden Grundschulen. Insgesamt 40 Schülerinnen und Schüler schwärmten am Freitag, 15. November, in die Grundschule an der Jacobsallee, die Fischlaker Schule und die Heckerschule aus, um dort in den ersten bis vierten Klassen vorzulesen.

„Es gab diesmal sehr viele Schüler, die lesen wollten“, freut sich Deutschlehrerin Leanne Wenzel, die am Mariengymnasium für die Koordination des Vorlesetages zuständig ist. Von den 80 Interessenten wurden 40 ausgewählt, die die fünfte und sechste Klasse besuchen.

Zehn Minuten Lesezeit für jeden Schüler

Diese wiederum haben das Vortragen ihres Textes fleißig geübt, damit am Vorlesetag selbst nichts schief gehen kann. Wenzel: „Jeder hat für sich zuhause gelesen und es gab ein Vorabtreffen von allen.“ Dabei sei noch einmal darauf geachtet worden, „dass jeder die vorgegebene Zeit von zehn Minuten einhält“.

Die Auswahl der Literatur stand den Mädchen und Jungen frei. Von „Pippi Langstrumpf“ und dem Märchen „Der Nussknacker“ bis zu spannenden Kinderkrimis sei alles dabei, so Leanne Wenzel, die lediglich darauf geachtet hat, dass die ausgesuchten Geschichten auch jeweils auf das Alter der Zuhörer abgestimmt sind. „Die meisten haben ihr Lieblingsbuch ausgesucht.“

Grundschüler sollen Lust aufs Selberlesen bekommen

Wie zum Beispiel Leonard. Der Elfjährige hat alle Bände von „Gregs Tagebuch“ gelesen, das sind immerhin 14 Stück. Ausgesucht hat er den elften Band „Alles Käse“, in dem die Hauptfigur Greg sich als Hobbyfilmer versucht. „Wie immer alles sehr witzig erzählt“, sagt Leonard. Sein Schulkollege Konrad hat ebenfalls sein Lieblingsbuch dabei, eine spannende Geschichte über die Abenteuer eines kleinen Jungen, die er den Grundschülern erzählen will.

Die sollen beim Vorlesetag vor allem Lust bekommen, selbst ganz viel zu lesen. „Später werden sie dann vielleicht auch einmal zu Vorlesern“, sagt Leanne Wenzel mit einem Augenzwinkern.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben