Werdener WerbeRing

Werdener Appeltatenkirmes ohne Appeltate? Damit ist Schluss

So sieht sie aus, die waddische Appeltat – aber rund um den Apfel gibt es sicherlich noch viele weitere Rezepte. Der WerbeRing ist auf der Suche...

So sieht sie aus, die waddische Appeltat – aber rund um den Apfel gibt es sicherlich noch viele weitere Rezepte. Der WerbeRing ist auf der Suche...

essen-werden.  Immer rund um den 1. September und begleitend zum Ludgerusfest gibt es in Werden die Appeltatenkirmes. Aber Appeltaten gibt es dort nicht.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Appeltate ist ein besonderes Backwerk mit Werdener Tradition. In ebenso guter Tradition gibt es auch die Appeltatenkirmes, immer um den 1. Sonntag im September herum, wenn das Ludgerusfest gefeiert wird. Die Apothekerin Anke Hemmerle Kock und der Buchhändler Thomas Schmitz griffen eine einfache Frage auf: Was findet man auf der Appeltatenkirmes nicht mehr? Antwort: eine Appeltate. Eigentlich absurd, fanden die beiden und so wurde die Idee geboren, den Werdenern ihr Appeltatenfest „zurückzugeben“.

Am Ludgerusfestsonntag wird es in Werden deshalb nach der Prozession ein großes Apfel(kuchen)fest geben. Dieses Fest steht auf drei Säulen: Kuchen, Kunst und Kochbuch.

Eine lange Tafel in der Altstadt wird gedeckt

Eine lange Tafel in der Altstadt, weiß gedeckte Tische, Apfelkuchen in allen Variationen, Schlagsahne und Kaffee inklusive. Eine große Kunstaktion, in der der Apfel im Fokus steht, umgesetzt von Werdener Kindern und Jugendlichen jeglichen Alters. Und, damit es jeder schwarz auf weiß hat, ein Werdener Apfelkoch- und Backbuch, das pünktlich zum Fest erscheinen wird.

Spätestens hier braucht der WerbeRing die Hilfe von Werdener Hobbyköchinnen, Wochenendbäckern, Rezeptesammlern und Familienschatzhüterinnen. Wer hat Rezepte von Appeltaten, von anderen Apfelkuchen, Kompotts oder über sonstige Apfelgerichte? Wer schiebt den besten Bratapfel der Stadt in den Ofen? Bei wem schlummern Rezepturen für die Herstellung von Apfelwein, Cidre oder Apfelschnaps? Oder wer hat ein Apfelgericht, auf das wir hier noch gar nicht gekommen sind?

En Apfelkoch- und backbuch wird veröffentlicht

Die Rezepte werden gesammelt in der Hirschapotheke und in der Buchhandlung Schmitz. Hier gibt es, wie in vielen anderen Werdener Geschäften, auch einen Flyer zur Veranstaltung, der auch auf der Homepage des Werberings zu finden ist (www.essen-werden.net).

Aus allen eingereichten Rezepten (jedes veröffentlichte Rezept wird mit einem Freiexemplar honoriert) entsteht ein Buch: Das Werdener Apfelkoch- und -backbuch wird pünktlich zum 1. Werdener Apfelfest erscheinen.

>>FREIWILLIGE GESUCHT




  • Zur Gestaltung des Appeltatenfestes, das der Werdener WerbeRing ausrichten wird, laufen derzeit alle Vorbereitungen. Gesucht wird noch eine Gruppe von Freiwilligen, die am 1. September zupacken und mithelfen kann (z.B. Freiwillige Feuerwehr, Schulklassen, Sportvereine usw.).

  • Ansprechpartner für Freiwillige ist der Geschäftsführer des Werdener WerbeRings: Klaus Strehlau (strehlau@essen-werden.de oder 0201/492648).

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben