Konzert

Weltmusik mit der Amsterdam Klezmer Band im Mariengymnasium

Die „Amsterdam Klezmer Band“ gab im Forum des Mariengymnasiums ein mitreißendes Konzert.

Foto: Christof Köpsel

Die „Amsterdam Klezmer Band“ gab im Forum des Mariengymnasiums ein mitreißendes Konzert. Foto: Christof Köpsel

Essen-Werden.   Die „Amsterdam Klezmer Band“ begeisterte im Forum des Mariengymnasiums Werden. Wie jüdisches Liedgut durch den Fluxkompensator gejagt wird.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bestuhlung oder nicht? Dieses Dilemma trieb die Veranstalter der Buchhandlung Schmitz beim Konzert mit der Amsterdam Klezmer Band um. Ein Kompromiss: Im Foyer des Mariengymnasiums bleibt genügend Platz für Tanzwütige. Am Ende entscheiden Bandgründer Job Chajes und seine Musiker die Frage ohnehin auf ihre mitreißende Art.

Los geht die Fahrt mit dem Klezmer-Express, der Balkan klingt an, Alec Kopyt aus Odessa singt auf Russisch, mit irritierenden Inhalten. Wenn sich der Saxophonist das Mikro schnappt, wird es burschikos fröhlich. Chajes gibt die Rampensau mit Schiebermütze und Tanzeinlage, animiert das Publikum. Seine jiddisch-holländischen Wortkaskaden donnern von der Bühne herab, die Band schüttelt dazu schweißtreibende Klezmermelodien aus den Ärmeln.

Spielraum für großartige Solisten

Immer wieder bleibt Raum für die großartigen Solisten, die bravourös überzeugen. Da verzaubert Theo van Toel mit dem Akkordeon, Janfie van Strien spielt die schnellste Klarinette der Niederlande, Joop van der Linden mischt mit seiner Posaune das Ganze mächtig auf. Weltmusik ist das, unerschütterlich entspannt und richtig gut. Jüdisches Liedgut wird durch den Fluxkompensator gejagt und auf die faszinierten Zuhörer losgelassen. Melodiöse Tradition und moderne Rasanz vermischen sich mit osteuropäischen Einflüssen und Jazzelementen.

Das Ende läutet der Titelsong der neuen Platte ein. Bei „oyoyoy“ wird kräftig am Turbo gedreht, die Band entfacht ein Bläser-Gewitter und schüttelt so richtig durch. Keinen hält es mehr auf seinem Stuhl, selbst die älteren Semester geben sich dem treibenden Beat der äußerst tanzbaren Musik hin: Die Amsterdam Klezmer Band kriegt sie alle.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik