Junioren-WM der Ruderer

Nike Weber und Florian Momm vertreten die KRG-Farben bei WM

Das KRG-Team in Tschechien: Florian Momm und Nike Weber.

Das KRG-Team in Tschechien: Florian Momm und Nike Weber.

Foto: Christian Schwier

Racice.  Am Dienstagabend werden in Tschechien die Junioren-Weltmeisterschaften eröffnet. Von der KRG gehören Nike Weber und Florian Momm zum DRV-Team.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Am Dienstagabend werden im tschechischen Racice die Junioren-Weltmeisterschaften eröffnet. 57 Nationen haben 752 Ruderinnen und Ruderer gemeldet. Von der Kettwiger Rudergesellschaft gehören Nike Weber und Florian Momm zur Mannschaft des Deutschen Ruderverbandes (DRV).

Die 18-jährige Nike Weber hat im vierwöchigen Trainingslager in Berlin-Grünau einen sehr guten Eindruck hinterlassen und unter Beweis gestellt, dass sie als Ersatzruderin jederzeit einsetzbar und voll motiviert ist. Gemeinsam mit ihrer Partnerin Celina Waldschmidt (Hanau) kommt die ehemalige THG-Schülerin im Ersatzleuterennen bereits am Mittwoch um 12.30 Uhr zum Einsatz. Ob sie im weiteren Verlauf der WM noch in einem nominierten Boot starten wird, ist derzeit noch offen.

KRG-Vereinstrainer Florian Momm betreut bei der WM den Juniorinnen-Vierer mit Steuerfrau. Bundestrainerin Sabine Tschäge hatte den 22-Jährigen nach einer erfolgreichen nationalen Saison für das Trainerteam des DRV nominiert. In diesem Rennen haben sieben Nationen gemeldet, sodass zunächst die Vorläufe am Donnerstag um 9.30 Uhr auf dem Programm stehen. In dieser neu eingeführten WM-Bootsklasse ist eine Prognose schwierig. Erstes Ziel ist zunächst die Finalteilnahme am Sonntag zu erreichen, um sich dann die Chance auf eine Medaille offen zu erhalten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben