Maibaum

Kettwiger Kleingärtner stellen einen Maibaum auf

Traditionell wird der Maibaum am Abend vor dem 1. Mai aufgestellt.

Traditionell wird der Maibaum am Abend vor dem 1. Mai aufgestellt.

Foto: Jörg Schimmel

essen-Kettwig.   Die Tradition ist alt, aber nicht mehr weit verbreitet. In Kettwigs Kleingartenanlage am Brederbach wird er aber noch aufgestellt, der Maibaum.

Wenn man einen Baum oder Baumstamm schmückt, wird daraus ein Maibaum. Und der wird traditionell am Abend vor dem 1. Mai aufgestellt. So auch in der Kleingartenanlage Brederbach.

Los geht es am Dienstag, 30. April, um 17 Uhr. Es gibt etwas gegen Hunger und Durst, und es darf/sollte selbstverständlich getanzt werden. Der Maibaum wird gegen 18.30 Uhr hochgezogen.

Von Dorf zu Dorf unterschiedlich

Wer dabei sein möchte: Die Gartenanlage am Brederbach liegt zwischen dem Sengelmannsweg und der Graf-Zeppelin-Straße in Kettwig. Besucher sind herzlich willkommen.

Viele verschiedene Bräuche haben sich rund um den Maibaum ausgebildet, die sich oft von Dorf zu Dorf unterscheiden. Der Brauch, einen geschälten und mit Kränzen und Bändern geschmückten Baum zum 1. Mai aufzustellen, entwickelte sich im 16. Jahrhundert in Deutschland – der Maibaum steht seither für Gedeihen und Wachstum sowie für Glück und Segen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben