Feierabendtreff

Kettwiger Feierabendtreff geht in die dritte Runde

Gut besucht war die zweite Auflage des Kettwiger Feierabendtreffs. Auch diesmal hoffen die Organisatoren auf viele Gäste und Kunden.

Gut besucht war die zweite Auflage des Kettwiger Feierabendtreffs. Auch diesmal hoffen die Organisatoren auf viele Gäste und Kunden.

Foto: STEFAN AREND / FUNKE Foto Services

Essen-Kettwig.  Der dritte Feierabendtreff der Interessengemeinschaft Kettin auf dem Kettwiger Rathausplatz steht am 8. August unter dem Motto: Beach Party.

Der Kettwiger „Feierabendtreff“ geht in die dritte Runde. Am langen Donnerstag, 8. August, lädt die Händlergemeinschaft Kettin zum Plausch bei Musik und allerlei Leckerbissen auf den Rathausplatz ein. Um 16 Uhr geht es los, gefeiert wird bis 21 Uhr. Das Motto: Beach Party.

Die Kettwiger Altstadt beleben, unterhaltsame Reizpunkte setzen und natürlich auch für gute Umsätze sorgen. Das haben sich die Einzelhändler aus Kettwig auf die Fahne geschrieben. Allen voran Catharina Schedler, die erst im September vergangenen Jahres – pünktlich zum 25-Jährigen von Kettin – den Vorsitz im Verein übernahm: „Bei uns im Dorf wird es ab 19 Uhr sehr schnell ruhig“, sagt die 32-jährige Kauffrau und fügt mit einem Lachen an: „Dann klappen wir hier die Bürgersteige hoch.“

Die Kettwiger Altstadt ein Stück weit beleben

Es galt also, Ideen zu entwickeln, um das Leben in Kettwig ein Stückchen attraktiver zu machen. Und was liegt da näher, als in geselliger Runde zu feiern und gemeinsam den Abend ausklingen zu lassen. Die ersten beiden Treffs im Juni und Juli dieses Jahres verliefen vielversprechend. „Die Resonanz war gut, das Fest war ordentlich besucht“, zieht Catharina Schedler ein Zwischenfazit. Auf gelinde Kritik der Gäste, beispielsweise an der Verteilung der Sitzgelegenheiten, reagierte man spontan. „Schon zur zweiten Auflage haben wir die Sache entkernt und das Problem war gelöst.“

Lockere Sitzverteilung, lockere Gespräche. So soll es sein, und so waren Stehtische und Bänke schon bald gut gefüllt. Auch die Händler ziehen mit. Über 90 Prozent beteiligen sich am langen Donnerstag, lassen ihre Geschäfte zumeist bis 20 Uhr, einige sogar bis 21 Uhr geöffnet. Was im Grunde genommen keine Selbstverständlichkeit ist, denn vom Feierabendtreff, das räumt Catharina Schedler ein, profitieren in erster Linie die Geschäfte im direkten Umfeld des Rathausplatzes. „Wir werden uns zusammensetzen und Gedanken darüber machen, wie wir die Besucher künftig für einen abendlichen Bummel durch die Altstadt begeistern können.“

Auch im September und Oktober wird gefeiert

Ob dies bereits bei den nächsten beiden Terminen am 12. September und 10. Oktober gelingt, wird sich zeigen. Nun steht erstmal der aktuelle Feierabendtreff vor der Tür. Und auch dabei betreten die Organisatoren in gewisser Weise Neuland. „Wir befinden uns gerade mitten in der Urlaubszeit“, erklärt Catharina Schedler. „Die Schulferien enden erst Ende des Monats. Wir werden sehen, welche Auswirkungen dies auf die Besucherzahlen hat.“

Auf das Programm und die Anzahl der Beschicker hat dies – bis auf eine Ausnahme – zumindest keinen Einfluss. „Auf die leckeren Burger von Du & Ich müssen wir diesmal leider verzichten. Die sind in der Tat im Urlaub, aber beim nächsten Mal auf jeden Fall wieder dabei.“ Dennoch verspricht das gewählte Motto „Beach Party“ einiges: So verbreitet Peter Weyers mit leckeren Tellergerichten spanisches Flair. Daniel Stowermann serviert stilecht Gerichte auf Palmblätter-Tellern.

Die Weinraum.bar macht ihrem Namen alle Ehre und bietet Wein und Cocktails an. Das Café Bike liefert Kaffee und Säfte; auch der Unesco-Club bietet erfrischende Getränke an. Quartier auf dem Rathausplatz beziehen auch Steffi Koch (Ruhrpott Blumen), Gloria Henricks (Kettwiger Kind) und die Museumsfreunde, die über Kettwig informieren wollen. Das Reisebüro Solamento zeigt, wo man die besten Urlaubsstrände findet. Seifenblasen für Kids sowie Wasserball-Werfen runden das Programm ab. Für die Musik, die von Termin zu Termin wechselt, sorgt diesmal Dj Chris Pilny (chryspilny.de).

Start in 2020 vielleicht schon im April

„Damit sind wir auch diesmal gut aufgestellt“, sagt Catharina Schedler. „Für mehr Anbieter haben wir auch gar keinen Platz. Der Raum auf dem Rathausplatz ist begrenzt.“ Alles in allem erwarte die Gäste ein unterhaltsamer Abend, der auch künftig seine Fortsetzung finden soll. Catharina Schedler: „Wir werden auf jeden Fall auch künftig an unseren Terminen festhalten, auch im Sommer.“ Möglicherweise sogar noch darüber hinaus: „Eine Verlängerung von April bis Oktober ist angedacht. Aber das werden wir in Ruhe nach Ende der ersten Staffel beraten.“

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben