Kalender

Kalender 2020 mit Kettwig-Motiven für den guten Zweck

Arnold Engel hat erneut einen Kalender mit Kettwiger Motiven gestaltet (hier ein Fachwerkhaus nahe Schloss Hugenpoet).

Arnold Engel hat erneut einen Kalender mit Kettwiger Motiven gestaltet (hier ein Fachwerkhaus nahe Schloss Hugenpoet).

Foto: Kerstin Kokoska

Essen-Kettwig.  Hobbyfotograf Arnold Engel lässt den Erlös aus dem Verkauf von „Kettwig 2020“ dem Weissen Ring zukommen. Hier Einzelheiten über die Motive.

Druckfrisch ist „Kettwig 2020“ erschienen, der mittlerweile 15. Fotokalender von Arnold Engel. Wie in den Jahren zuvor ist der Erlös für den Weissen Ring bestimmt.

Der 78-jährige Kettwiger gibt seit 2005 jährlich einen Fotokalender für den guten Zweck heraus. „Angefangen habe ich damals mit Icktener Motiven, weil wir halt da wohnen“, berichtet der gelernte Maschinenbau-Ingenieur, der schon seit seiner Jugend gerne fotografiert. „Als ich 2001 in den Ruhestand gegangen bin, kam mir der Gedanke, aus meinen ganzen gesammelten Bildern einen Fotokalender zu machen“, berichtet der Hobbyfotograf.

Impressionen von der Seepromenade und dem Rathausplatz

Inzwischen ist er im gesamten Kettwiger Stadtgebiet unterwegs. Für den aktuellen Kalender zeigt er unter anderem Impressionen von der Seepromenade und einem Fachwerkhaus nahe Schloss Hugenpoet. Er hat außerdem die Stimmung der Ruhr zwischen Kettwig und Mülheim mit der Kamera eingefangen. Und rotes Herbstlaub taucht den Rathausplatz in ein warmes Licht, während in der Kaiserstraße dem Betrachter Halloween-Dekorationen entgegen lachen.

Noch gibt es Wintermotive wie den verschneiten Tannenbaum am Märchenbrunnen, „aber so richtig Schnee gibt es ja hier leider nicht mehr“, bedauert Engel, der mit seinem Kalenderverkauf insgesamt schon 10.000 Euro für den Weissen Ring erlöst hat. Erhältlich ist der Kalender zum Preis von zwölf Euro im Kettwiger Reisebüro am Rathaus sowie bei Buch Decker (Hauptstraße).

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben