Schotten-Rock

Heimspiel in Kettwig: Claymore rockt den Alten Bahnhof

Kult nicht nur in Kettwig: Die Band mit (v.l.) Carel Ooms, Volker Sauer, Bagpiper Tim Lethen und Christian Johne. Am Schlagzeug: Florian Sauer.

Kult nicht nur in Kettwig: Die Band mit (v.l.) Carel Ooms, Volker Sauer, Bagpiper Tim Lethen und Christian Johne. Am Schlagzeug: Florian Sauer.

Foto: Socrates Tassos

essen-Kettwig.   Sie sind in Kettwig Kult: die Schotten-Rocker um den Sänger Volker Sauer. Am Freitag entführten sie die Konzertbesucher wieder in die Highlands.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein bisschen Rockpalast-Atmosphäre – statt in der Grugahalle im Alten Bahnhof an der Ruhrtalstraße: Die Band Claymore um den Kettwiger Sänger Volker Sauer sorgte am Freitag für einen ausverkauften Saal. Kultstatus haben die Jungs im Schottenrock nicht nur in Kettwig. 1987 als Bobby Butts Band gegründet, drei später in Claymore umbenannt, legten die Musiker ab 2011 eine Pause ein. Und vor drei Jahren fiel dann die Entscheidung: Sie machen weiter.

Stammgast beim Fest der Ruderer

Stammgast waren Sauer und Co. über viele Jahre beim Fest der Ruder im Rahmen des Herbst-Cups der KRG, und auch im Bergischen Land haben sie sich einen guten Namen gemacht. So war das Konzert in Kettwig auch schnell ausverkauft – viele Fans aus den Anfangsjahren waren gekommen und machten den Abend zu einem Claymore-Familienfest. Wiederholung unbedingt erwünscht.

Im August 2019 geht es für die Band ins Ausland. Dann werden sie bei den Highland Games in der Schweiz auf der Bühne stehen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben