9. Hugenpoeter Nikolausmarkt

Essen-Kettwig: Nikolausmarkt rund ums Schlosshotel Hugenpoet

Weihnachtlich geschmückte Hütten und Pagoden sind im Innenhof des Schlosshotel Hugenpoet aufgebaut – noch bis zum Sonntag findet der 9. Nikolausmarkt statt.

Foto: STEFAN AREND

Weihnachtlich geschmückte Hütten und Pagoden sind im Innenhof des Schlosshotel Hugenpoet aufgebaut – noch bis zum Sonntag findet der 9. Nikolausmarkt statt. Foto: STEFAN AREND

essen-Kettwig.   Von Donnerstag bis zum kommenden Sonntag findet rund um das historische Wasserschloss in Essen-Kettwig der 9. Hugenpoeter Nikolausmarkt statt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Wenn in der Adventszeit das Kettwiger Wasserschloss als Kulisse für den 9. Hugenpoeter Nikolausmarkt dient, ist Atmosphäre auf jeden Fall garantiert. Von Donnerstag bis zum kommenden Sonntag zeigen 60 Aussteller besondere Geschenkideen, Kunsthandwerk, Schmuck und Feinkost.

Was klein und fein begann, ist fein geblieben, aber mittlerweile ziemlich groß geworden. Bei Besuchern aus allen Teilen Nordrhein-Westfalens hat diese Veranstaltung mittlerweile einen festen Platz im Terminkalender. Und damit ein Bummel durch den Innenhof und die Vorburg auch entspannt bleibt, gehört auch in diesem Jahr wieder ein Teil des Schlossparks zum Veranstaltungsgelände.

Köstlichkeiten aus der Schlossküche

In festlich geschmückten Weihnachtshütten oder weißen Pagoden präsentieren die Aussteller ihr Angebot. Es gibt wieder Köstlichkeiten aus der Schlossküche, und ein Bäcker backt direkt vor Ort in einem Holzofen. Für den Nachwuchs gibt es einen Malwettbewerb, ein Kinderkarussell dreht sich, und in der Weihnachtsbäckerei dreht sich auch alles – und zwar rund ums Thema Lebkuchen.

In den Abendstunden wird übrigens auch wieder der Kettwiger Nachtwächter Armin Rahmann zu Gast sein. Er hat eine Menge Anekdoten rund um Schloss Hugenpoet im Gepäck. Von den Anfängen im 8. Jahrhundert wird der versierte Kettwig-Kenner erzählen, von der Bedeutung der Wappen, die an den Schlossmauern zu finden sind. Seine halbstündigen Führungen beginnen im Schlossinnenhof am Freitag um 18.30 und 19.30 Uhr, am Samstag und Sonntag jeweils um 17.30 und 18.30 Uhr.

Bus-Shuttle vom Alten Bahnhof Kettwig

Einen weiteren Gast hat das Veranstaltungsteam eingeladen – und der Nikolaus hat sein Kommen zugesagt.

Das einziges Problem des Hugenpoet-Teams dürfte in den kommenden Tagen die Parkplatzsituation rund ums Schloss sein. Und deshalb wird die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln dringend empfohlen. Und einen kleinen Fußmarsch sollte man bei hoffentlich bestem Winterwetter schon einmal einplanen. Denn entlang der August-Thyssen-Straße kann auf keinen Fall geparkt werden. Es verkehrt ein Bus-Shuttle im 15-Minuten-Takt vom Alten Bahnhof Kettwig an der Ruhrtalstraße zum Schlosshotel – dort gibt es allerdings nur wenige Parkplätze.

Henning Schmitz von der Agentur XDream-Events aus Bergisch Gladbach organisiert den Hugenpoeter Nikolausmarkt von Beginn an. Er hofft, „dass der Shuttle von unseren Besuchern angenommen wird, denn auch die Anfahrt sollte sich so stressfrei wie möglich gestalten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik