Erlebniswelt Feuerwehr

Die Kettwiger feiern ihre Freiwillige Feuerwehr

Einmal Feuerwehrmann sein: Besonders die kleinen Besucher hatten jede Menge Spaß an der Erlebniswelt.

Einmal Feuerwehrmann sein: Besonders die kleinen Besucher hatten jede Menge Spaß an der Erlebniswelt.

Foto: Carsten Klein

ESSEN-KETTWIg.   Zur 9. Erlebniswelt hat die Freiwillige Feuerwehr Kettwig am Wochenende geladen – und wieder ist die Veranstaltung ein Besuchermagnet.

Feuerwehrfest – klingt eigentlich nicht besonders sexy. Erlebniswelt Feuerwehr – so nennen es die Kettwiger. Und bereits zum 9. Mal füllte die Freiwillige Feuerwehr Kettwig das anspruchsvolle Motto auch mit Leben und einem riesigen Programm.

Am vergangenen Wochenende herrschte wieder vor der Wache an der Schulstraße und rund um den Freiligrathplatz der Ausnahmezustand. Denn wenn die Wehr im Stadtteil feiert, kommt der Kettwiger – auch um damit ein großes Dankeschön für das ehrenamtliche Engagement der Helfer zu sagen.

Lob gibt es besonders für das Kinderprogramm

Peer Jansen wohnt mit seiner Familie allerdings erst seit einem Jahr an der Ruhr. Für Hilda (3), Finn (6) und Yannick (10) war der Besuch eine Premiere, denn die Erlebniswelt findet nur alle zwei Jahre statt. „Ich habe aus beruflichen Gründen schon in vielen Städten Deutschlands gelebt, aber solch eine Veranstaltung hätte ich in einem vergleichsweise kleinen Stadtteil nicht erwartet.“ Peer Jansen lobt besonders das Engagement für die Kinder: „Wir haben jetzt alle Kettwiger Veranstaltungen rund ums Jahr durch, aber das hier toppt alles. Ich krieg die Bande kaum nach Hause...“

Wie auch, denn besonders Finn ist ein totaler Feuerwehr-Fan. Mal kurz nachfragen, was er denn schon so erlebt hat: „Ich durfte auf das Feuerwehrauto klettern, hab einen echten Helm bekommen, war in der Legowelt und bei den Hunden...“ Die Hunde gehören übrigens zur Rettungsstaffel des ASB und sind Stammgast der Erlebniswelt. Aber da war ja auch noch der Feuerwehr-Erlebnisparcours, Olis Kinderdisco, das Strickleiterklettern und, und...

Live-Musik und jede Menge wichtige Informationen

Für die Erwachsenen gab’s Live-Music mit der Band Fresh und dem Iren Mark Bennett und jede Menge wichtige Informationen. „Wir haben zu Hause natürlich Brandmelder in allen Zimmern, aber ich wusste nicht, wie leicht und schnell kleine Brände mit Löschspray zu bekämpfen sind.“ Peer Jansen hat sich am Sonntag gleich eine Flasche gekauft. „Es ist ein gutes Gefühl zu wissen, dass so viele engagierte und gut ausgebildete Feuerwehrleute immer hier vor Ort sind.“


>> FÖRDERVEREIN

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben