Winter

Katzen und Lokomotiven öffnen Eisbahn-Saison auf Zollverein

Talente des Essener Eiskunstlauf-Vereins zeigten zur Eröffnung der Eisbahn Szenen aus „Cats“ und „Starlight Express“.

Talente des Essener Eiskunstlauf-Vereins zeigten zur Eröffnung der Eisbahn Szenen aus „Cats“ und „Starlight Express“.

Foto: Jochen Tack/Stiftung Zollverein

Essen.   Talente des Essener Eiskunstlaufvereins haben die neue Saison auf der Zollverein-Eisbahn mit bekannten Musical-Szenen eröffnet.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Mit Szenen aus den Musicals „Cats“ und „Starlight Express“ haben die Talente des Essener Jugend Eiskunstlauf-Vereins am Wochenende die neue Saison auf der Zollverein-Eisbahn eröffnet. Bereits zum 17. Mal können Besucher vor der imposanten Kulisse von Koksöfen und Kaminen auf der 150 Meter langen Bahn Schlittschuh laufen.

Selbst die eher durchwachsenen Witterungsverhältnisse hielten Wintersportfreunde am Samstagvormittag nicht davon ab, ihre Schlittschuhe anzuziehen: Bereits ab zehn Uhr trauten sich die ersten Läufer auf das Eis: zunächst vorsichtig und mit dem Gleichgewicht kämpfend – und bald blitzschnell schossen sie über die 150 Meter lange Bahn entlang der alten Koksofenbatterie. Die ersten 50 Kinder auf Kufen freuten sich über Lebkuchenherzen, die sie sich zum warmen Kakao im Winterdorf schmecken ließen.

Eisdisco und Eisstockschießen

Die eigentliche Eröffnung übernahmen etwas später Bürgermeister Rudolf Jelinek und Stiftungschef Hans-Peter Noll gemeinsam mit Michael Straus, der Geschäftsführer des Marketing-Partners Steag Fernwärme ist.

Laut dem Reiseführer Marco Polo ist die Zollverein Eisbahn der „wohl faszinierendste Ort zum Schlittschuhlaufen bundesweit“. Besondere Termine sind die Eisdiscos am 15. Dezember und 5. Januar: Von 20 Uhr bis Mitternacht können Eisläufer dann zu Discoklassikern aus drei Jahrzehnten Schlittschuh laufen. Zudem öffnet eine eigene Fläche zum Eisstockschießen. Dort können sich private Gruppe und Firmen an den Wochenenden im Wettkampf messen.

Für stimmungsvolles Ambiente sorgen Buden im kleinen Winterdorf, an denen sich Schlittschuhläufer mit Heißgetränken und Snacks stärken können. Außerdem werden dort weihnachtliche Produkte rund ums Thema Zeche angeboten. Das Tagesticket kostet für Erwachsene sieben, für Kinder fünf Euro.

Die Zollverein-Eisbahn ist vor den Ferien montags bis freitags von 15-19 Uhr, samstags von 10-22 Uhr, sonntags von 10-20 Uhr geöffnet. In den Ferien (21. Dezember bis 6. Januar) ist die Eisfläche montags bis freitags von 10-20 Uhr geöffnet. Weitere Infos gibt es hier.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben