Kapellen-Decke wurde aus Brandschutzgründen abgehängt

Das Essener Huyssensstift wollte ursprünglich im Frühjahr 2019 mit der Umgestaltung der Kapelle beginnen. Dies wurde zurückgestellt, um das Urteil des LVR-Amtes für Denkmalpflege im Rheinland abzuwarten. Allerdings nahm die Klinik im Mai 2019 die auffällige Decke mit dem Hakenkreuz-Dekor „aus Brandschutzgründen“ ab und lagerte sie ein. Das Altarbild ist schon seit 1994 im Depot.

Nun müsste die Klinik den Originalzustand des Sakralraumes wiederherstellen. Und die Bezirksregierung Düsseldorf erwartet von der Stadt, dass die Kapelle noch im Januar 2020 unter Denkmalschutz gestellt wird.