Veranstaltung

Inspirierende Begegnung mit Samuel Koch im TripleZ in Essen

Foto: FUNKE Foto Services

Essen.  Samuel Koch ist im TripleZ in Essen zu Gast gewesen. Dort sprach er unter anderem über seinen Alltag nach dem schweren Unfall bei „Wetten dass“.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

In den Momenten, in denen es im sanft illuminierten TripleZ leise wurde, wurden besondere Gedanken laut. Samuel Koch, seit seinem schweren Unfall Ende 2010 in der TV-Sendung „Wetten dass“ querschnittsgelähmt an den Rollstuhl gefesselt und seitdem ein bekanntes Gesicht in Deutschland, war Gesprächsgast der Reihe „Begegnungen“ von Coach und Unternehmensberaterin Heike Kracht. Und nicht nur die war nach über zwei Stunden von dem inspirierenden Gast angetan.

„Ich habe halt ein bewegtes Leben“

Samuel Koch, der ehemalige Leistungsturner und Sportsüchtige, will sich nicht von seiner Behinderung behindern lassen. „Ich war immer ein aktiver Mensch. Ich bin ein aktiver Mensch, will rausgehen“, sagte er und ergänzte mit der ihm innewohnenden Selbstironie: „Ich hatte und habe halt ein bewegtes Leben.“

Im wohltemperierten abendlichen Dialog mit Moderator Maximilian von Düring plauderte Koch über seinen Alltag, sprach über seine Arbeit als Schauspieler und las Auszüge aus seinen Büchern. Er berichtete von durchaus aufkommenden Zweifeln, die nach dem schweren Unfall vor dem TV-Millionenpublikum bei „Wetten dass“ auch immer wieder an ihm genagt hatten. Koch fand aber immer wieder Antworten auf die Fragen in seinem Kopf und die dazu passenden, motivierenden Worte. Motivierend für ihn – Samuel Koch. Und auch für seine Zuhörer bei der nachhaltigen Begegnung im TripleZ.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik