Stadtgarten

Im Essener Stadtgarten erklingen die „Park Sounds“

So lässig geht es zu bei den „Park Sounds“ im Stadtgarten.

So lässig geht es zu bei den „Park Sounds“ im Stadtgarten.

Foto: Foto: philharmonie

Essen.  Der Stadtgarten im Essener Südviertel wird seit 2011 regelmäßig beschallt mit den „Park Sounds“: Elektroklänge, komponiert von Folkwang-Studenten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Im Essener Stadtgarten gibt es ab Montag, 24. Juni, wieder die „Park Sounds“. Dann wird die Grünfläche mit sphärischen Klängen und elektronischer Musik beschallt. Die „Park Sounds“ sind eine Kooperation von Philharmonie und der Folkwang Universität der Künste.

Park Sounds bis Freitag, 28. Juni

Die „Park Sounds“ gab es erstmals im Jahr 2011. Die Klänge wurden von Studierenden der Folkwang-Kompositionsklassen entwickelt. Bis einschließlich Freitag, 28. Juni, gibt es zwischen 20 und 22 Uhr wechselnde Programme, die speziell auf die akustische Situation im Park ausgerichtet sind.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben