Waffen

Illegaler Waffenhandel: Festnahme bei Razzia in Essen

Die Polizei durchsuchte am Montagmorgen mehrere Wohnungen und eine Gaststätte an der Bocholder Straße.

Die Polizei durchsuchte am Montagmorgen mehrere Wohnungen und eine Gaststätte an der Bocholder Straße.

Foto: Günter Müller/ ANC-NEWS

Essen.   Die Polizei hat am Montag einen Mann in Essen festgenommen. Er soll zu einer internationalen Bande gehören, die mit illegalen Waffen handelt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Im Rahmen eines Ermittlungsverfahren gegen eine mutmaßliche internationale Bande von Waffenhändlern haben die Strafverfolgungsbehörden am Montagmorgen zeitgleich mehrere Objekte in Kroatien, der Schweiz, in Eching im bayerischen Landkreis Freising und in Essen durchsucht. Ein Verdächtiger (42) wurde in Essen-Bochold festgenommen.

Gegen 7.30 Uhr rückte die Essener Polizei unterstützt von einer Spezialeinheit, der Einsatzhundertschaft und Diensthundeführern zur Bocholder Straße aus, um ein Restaurant und zwei Wohnungen ins Visier zu nehmen. Ein 42 Jahre alter Gastronom ließ sich widerstandslos festnehmen und zur Vernehmung bringen.

Bande soll scharfe Waffen illegal in die Schweiz und nach Deutschland verkauft haben

Der Mann gilt als Beschuldigter in einem grenzübergreifenden Verfahren der Essener Staatsanwaltschaft wegen des Verdachts von Verstößen gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz. Eine Bande in Kroatien soll scharfe Waffen illegal in die Schweiz und nach Deutschland verkauft haben, sagte Polizeisprecher Lars Lindemann.

Die Staatsanwaltschaft machte nach der Razzia keine Angaben darüber, ob bei der konzertierten Aktion tatsächlich auch Waffen sichergestellt worden sind. Auch zum Umfang der mutmaßlichen illegalen Geschäfte und zur Person des in Essen festgenommenen 42-Jährigen wollte Oberstaatsanwältin Anette Milk als Sprecherin der Essener Behörde am Montagnachmittag keine Details nennen. Die Maßnahmen in Kroatien seien noch nicht abgeschlossen, hieß die Begründung. (j.m.)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben