Nikolausmarkt

Hugenpoeter Nikolausmarkt in Kettwig: Vorbereitungen laufen

Rund um das Schlosshotel findet ab dem 28. November der 11. Hugenpoeter Nikolausmarkt statt – diesmal an zwei Wochenenden.

Rund um das Schlosshotel findet ab dem 28. November der 11. Hugenpoeter Nikolausmarkt statt – diesmal an zwei Wochenenden.

Foto: Olaf Ziegler

Essen-Kettwig.  Rund 60 Aussteller zeigen ab 28. November auf dem elften Markt auf Schloss Hugenpoet Kunsthandwerk, Schmuck, Deko, Feinkost sowie Geschenkideen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Damit die Eröffnung des 11. Hugenpoeter Nikolausmarktes am Donnerstag, 28. November, um 17 Uhr alles im feinen Lichterglanz erstrahlen kann, greifen auf dem Gelände rund um das Schlosshotel an der August-Thyssen-Straße viele Räder ineinander beziehungsweise packen viele Helfer mit an. Wir drehen eine Runde um das markante Wasserschloss.

Während die Gärtner mit Laubbläser und Harken für einen blätter- und damit rutschfreien Spaziergang für die Besucher an den nächsten beiden Wochenenden sorgen, rangieren zwischen den weißen Pagodenzelten Kleinlaster. Sie bringen das Material für die Aussteller. Rund 60 Anbieter gibt es in diesem Jahr. Die meisten seien alte Bekannte, berichtet Monika Uschkamp, Marketingleiterin des Schlosshotels.

Diesmal findet der Markt an zwei Wochenenden statt

Da der Nikolausmarkt diesmal an zwei Wochenenden mit jeweils vier Öffnungstagen (Donnerstag bis Sonntag) stattfindet, fänden sich allerdings auch einige Neulinge unter den Ausstellern. „Nicht jeder kann an beiden Wochenenden“, erklärt Nadja Kropp, Mitarbeiterin der Eventagentur Xdream. Sie achtet bei ihrem Rundgang darauf, dass auch wirklich alle Hütten und Zelte festlich geschmückt sind. „Da gibt es keine Ausreden. Wenn ein Anbieter absolut keine adventliche Deko hat, helfen wir auch gerne aus“, sagt Kropp mit einem Augenzwinkern.

Die Aussteller zeigen Kunsthandwerkliches, Schmuck, Dekorationsartikel, Feinkost sowie besondere Geschenkideen. „Es sind schon hochwerte Dinge“, sagt Monika Uschkamp. „Dennoch hat jeder auch etwas für den kleineren Geldbeutel im Angebot.“

Auch an die kleinen Besucher wird gedacht. Auf sie warten eine traditionelle Lebkuchenbäckerei, gemeinsame Malaktionen und das Kinderkarussell. Nadja Kropp: „Außerdem gibt es dieses Jahr Stockbrotbacken am offenen Feuer. Daran haben sicher nicht nur die Kinder viel Spaß.“

Skigondel bietet eine außergewöhnliche Sitzgelegenheit

Unweit der geplanten Feuerstelle gibt es eine witzige Sitzgelegenheit: eine Ski-Kabine. „Die haben wir schon auf einem kleinen Markt ausprobiert, sie war der Hit. Alle wollten mal in der Gondel sitzen“, berichtet Nadja Kropp, die gespannt ist, wie die Attraktion bei den Besuchern in Kettwig ankommt.

Auf jeden Fall stürmisch begrüßt werde der Nikolaus, weiß Monika Uschkamp. „Er nimmt sich immer sehr viel Zeit und geht auf jedes Kind ein.“

Es gibt zwei Foodtrucks und ein „Pop-up-Bistro“

Wer über den Nikolausmarkt flaniert, soll auch kulinarisch auf seine Kosten kommen. Zwei Foodtrucks stehen auf dem Gelände. Überdies werden im „Pop-up-Bistro“ des Hotels Gerichte serviert und es gibt Kuchen im „Kutsch-Stüberl“.

Zum zweiten Mal gibt es eine „Charity Hütte“. In der werden das Kinderheim Kettwig, der Lions Club Essen Stadtwald, der Club Kohlenwäsche sowie der Freundeskreis Kettwig für Kinder auf ihre Projekte aufmerksam machen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben