Fischlaker Schule

Hof der Fischlaker Schule wegen Gift-Raupen gesperrt

Der Hof der Fischlaker Schule an der Bernhardstraße ist derzeit gesperrt.

Der Hof der Fischlaker Schule an der Bernhardstraße ist derzeit gesperrt.

Foto: Svenja Hanusch / FUNKE Foto Services

ESSEN-FISCHLAKEN.  Raupen des Eichen-Prozessionsspinners sind Grund für die Sperrung des Schulhofes der Fischlaker Schule. Der Unterricht kann jedoch weitergehen.

Der Eichen-Prozessionsspinner ist eigentlich ein harmloser Falter. Doch die Härchen seiner Raupen sind für Menschen giftig. Am Wochenende wurden einige Exemplare auf dem Hof der Fischlaker Schule entdeckt. Die Stadt reagierte schnell, und bereits am Dienstag war eine Fachfirma vor Ort, um die Raupen abzusaugen.

Der Unterricht lief seit Montag normal. Dazu Jasmin Trilling, Pressereferentin der Stadt: „Bis die Maßnahme abgeschlossen ist, nehmen die Kinder einen Seiteneingang.“

Aufgefallen war der Raupenbefall am Sonntag – daraufhin wurde der Haupteingang sofort gesperrt, die Fischlaker, die an diesem Sonntag dort zur Europawahl gingen, mussten bereits den Seiteneingang nutzen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben