Drogendepot

Hinweis führt Polizei zu Drogendepot in Essen-Altenessen

Die Polizei hat am Sonntag ein Drogendepot in Essen-Altenessen aufgedeckt.

Foto: dpa

Die Polizei hat am Sonntag ein Drogendepot in Essen-Altenessen aufgedeckt.

Essen.   Die Wohnungsdurchsuchung eines Esseners hat die Polizei zur Unterkunft eines Angehörigen geführt. Dort fand die Beamten drei Kilogramm Marihuana.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Hinweis eines Bürgers hat die Essener Polizei am Sonntag zu einem Drogendepot an der Pasbachstraße in Altenessen geführt, berichtete die Polizei am Mittwoch.

Kurz nachdem der Hinweis am Sonntag eingegangen war, fuhren zwei Zivilbeamte zur benannten Anschrift. Bei der Durchsuchung der Wohnung fanden sie nicht nur eine Tüte Marihuana und Bargeld in dreistelliger Höhe, sondern auch diverse Drogenutensilien und Amphetamine. Doch damit nicht genug.

Drogen unter der Matratze versteckt

Weitere Durchsuchungen führten die Polizisten zur Wohnung eines Familienangehörigen, der im selben Wohnhaus lebt. Dort fanden sie drei Kilogramm Marihuana – versteckt in einer Tasche, die unter einer Matratze lag.

Der 47 Jahre alte Essener wurde festgenommen und zur Vernehmung auf die Polizeiwache gebracht. Auf ihn wartet nun ein Strafverfahren.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Mehr zum Thema
Leserkommentare (4) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik