Der letzte Bulle

Henning Baum kommt als „Der letzte Bulle“ ins Kino

Ende September starten die Dreharbeiten für den Kinofilm „Der letzte Bulle“ mit Henning Baum.

Ende September starten die Dreharbeiten für den Kinofilm „Der letzte Bulle“ mit Henning Baum.

Foto: Tobias Hase

Essen.   Henning Baum tritt bald wieder als Mick Brisgau vor die Kamera. Mit Ralf Möller dreht der Essener den Kinofilm zur Sat.1-Serie „Der letzte Bulle“

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nach Ausflügen ins Kinderkino („Burg Schreckenstein“, „Jim Knopf“) schaltet Henning Baum in den Polizei-Modus. Ende September starten die Dreharbeiten für eine Kino-Version der Sat.1-Serie „Der letzte Bulle“.

Die Hauptrolle in dem Film um den Essener Straßencop übernimmt wie in der Serie Baum. Auch Hollywood-Schauspieler Ralf Möller soll mitmischen. Regie führt Peter Thorwarth („Bang Boom Bang“).

Alles dreht sich um Mick Brisgau

Baum, Möller, Thorwarth – da kommen drei Männer zusammen, die allein für ihre Muskeln Waffenscheine benötigten. Wie die Serie dreht sich auch der Film um den Polizisten Mick Brisgau, der nach Jahren aus dem Koma erwacht und in sein altes Revier zurückkehrt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik