Polizei

Handfester Streit im Südviertel Essen: 27-Jähriger verletzt

Rettungsdienst und Polizei wurden am Freitagabend zu einer Wohnung in der Fischerstraße im Essener Südviertel gerufen. Bei einem gewalttätigen Konflikt dort gab es offenbar einen Verletzten. 

Rettungsdienst und Polizei wurden am Freitagabend zu einer Wohnung in der Fischerstraße im Essener Südviertel gerufen. Bei einem gewalttätigen Konflikt dort gab es offenbar einen Verletzten. 

Foto: Justin Brosch / Foto/Video

Essen.  Eine Streiterei in einer Wohnung im Essener Südviertel endete am Freitagabend mit einem Verletzten (27). Die Polizei ermittelt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bei einem Konflikt im Essener Südviertel hat es am Freitagabend (15. November) einen Leichtverletzten gegeben, der in ein Krankenhaus gebracht wurde.

Nach Angaben der Polizei waren an der Auseinandersetzung in einer Wohnung an der Fischerstraße im Essener Südviertel zwei Männer beteiligt. Einer von ihnen soll den anderen mit einem Messer bedroht haben. Ein 27-Jähriger musste später verletzt ins Krankenhaus gebracht werden, er sei offenbar geschlagen worden, erklärt ein Sprecher der Essener Polizei.

Die genaueren Umstände der Streitigkeiten sind noch unklar. Sie waren aber offenbar so laut, dass auch Zeugen vor dem Haus aufmerksam wurden. Möglicherweise alarmierten diese den Rettungsdienst. Die Polizei rückte am Freitag um 19.13 Uhr zu dem Einsatz an der Fischerstraße aus. Die Ermittlungen laufen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben