Gasleitung

Gasleck in Essener City: Leitung muss ersetzt werden

Auf der Suche nach den Lecks musste die Straße aufgerissen werden.

Auf der Suche nach den Lecks musste die Straße aufgerissen werden.

Foto: Mike Filzen / Feuerwehr Essen

Essen.   Nachdem in einer Gasleitung unter dem Rheinischen Platz Lecks entdeckt wurden, müssen nun 90 Meter Rohr ersetzt werden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die defekte Erdgasleitung unter dem Rheinischen Platz in der Essener Innenstadt muss auf einer Länge von 90 Metern komplett erneuert werden. Dies teilte ein Sprecher der Stadtwerke Essen am Mittwoch mit.

Wie berichtet, hatten Techniker bei Wartungsarbeiten an der Ampelanlage in der vergangenen Woche Gasgeruch festgestellt. Die viel befahrene Kreuzung wurde daraufhin stundenlang abgesperrt. U-Bahnen und Busse konnten nicht am Rheinischen Platz halten.

Ab Montag wird die Gasleitung erneuert

Ab Montag, so der Stadtwerke-Sprecher, werde die Gasleitung nach und nach erneuert. Zunächst finden die Arbeiten in den bereits abgesperrten Bereichen statt. Dazu muss die derzeitige Verkehrsführung vorerst nicht geändert werden. Aktuell kann man nicht von der Gladbecker Straße kommend nach links in Richtung Porscheplatz abbiegen. Wer von der Friedrich-Ebert-Straße aus auf die Kreuzung zufährt, kann nicht nach links in die Gladbecker Straße fahren.

Im Laufe der Bauarbeiten muss jedoch die Verkehrsführung geändert werden, da die Stadtwerke in offener Bauweise die Kreuzung queren. Hierzu müssten jedoch erst Gespräche mit Stadt und Polizei stattfinden. Ziel sei es, dass der Rheinische Platz trotz der Bauarbeiten weiterhin für den Verkehr befahrbar sei, etwa indem Spuren verlegt werden. (pg)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben